DO. 30.04.09 DREIKOMMANULL MEETS DOWNSTARS

up: dreikommanull
TROY PIERCE (m-nus, Detroit) KLEINSCHMAGER AUDIO (Dreikommanull, rrygular, Mo's Ferry, Leipzig) NIKOLAS STERNBERG (Dreikommanull, Leipzig) MENTELL (Dreikommanull, elipamanoke, Leipzig)
down: downstars
STEVE K (Distillery, Syntax, Leipzig) PEAK PHINE (Distillery, Bass Plus, Leipzig) DANIEL SAILER (Distillery, Where the Buffalo Roam, kompl3x, Leipzig)
visual:
SYRU (Knagge, MOTTT, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Troy Pierce – Die Zukunft ist heute

Es gibt einige Zukunftprognosen, die im Laufe der Geschichte von meist sehr wichtigen und sich sehr ernst nehmenden Männern geäußert wurden, sich jedoch als völlig falsch erwiesen. Kleines Beispiel gefällig? "Das Radio hat keinen vorstellbaren kommerziellen Wert. Wer sollte schon für eine Botschaft zahlen wollen, die sich an niemanden speziell wendet?!" war die Antwort von David Sarnoffs Partner auf dessen Drängen nach mehr Investition ins Radio 1920. Oder: "Ich glaube es gibt auf der ganzen Welt einen Markt für vielleicht fünf Computer." sagte völlig überzeugt Thomas Watson, Vorstand von IBM 1943. Doch damit nicht genug. 1899 äußerte Charles H. Duell, Leiter des US-Patentamtes: "Alles, was erfunden werden kann, wurde bereits erfunden." Das war vor 110 Jahren.

Troy PierceNicht ganz so lange liegen die Prognosen zurück, die Magda und Troy Pierce über ihre musikalische Zukunft zusammensponnen, ohne sich dabei sonderlich ernst zu nehmen. Das war vor circa 5-6 Jahren. Damals lachten die beiden, die sich 2001 in den Staaten auf dem Detroit Music Festival kennengelernt hatten und kurz nacheinander nach Berlin zogen (Troy 2003), immer übereinander, weil sie ihre Träume für viel zu unrealistisch hielten. Aber es kam eben ganz anders. Gemeinsam mit ihrem Freund und geschätzten Kollegen Marc Houle gehören sie nicht nur zu den erfolgreichen Aushängeschildern von Richie Hawtins Label Minus, sondern gründeten auch das Minus-Sublabel Items and Things, mit dem sie erfolgreich Musik veröffentlichen. Minimal, heißt es, ist doch bald tot. Aber Zukunftsprognosen, das weiß Troy Pierce sind so eine Sache, ungewiss und eigentlich wenig interessant für einen, der im Moment Spaß an dem hat, was er macht, voll dahintersteht, wie man so schön sagt. In dem Fall hat man sowieso nicht viele Optionen, außer das zu tun, was man eben für richtig hält.

Genau so wird er auch seinen Auftritt an diesem Abend in der Distillery handhaben. Gute Musik, frei von Vorhersagen, die den Moment huldigt, denn in ihm spielt die Party. Jetzt und hier. Sei dabei! Die Dreikommanull-Crew jedenfalls ist es in Stammbesetzung mit Joern Kleinschmager, Nikolas Sternberg und Mentell.

Peak PhineDen Beweis zu erbringen, dass Schubladendenken definitiv der Vergangenheit angehört und weder in die Gegenwart, geschweige denn in die Zukunft gehört, sind drei Distillery-Residents im Keller angetreten: Hinter Steve K, Peak Phine und Daniel Sailer stehen drei verschiedene Crews (Syntax, Bass Plus und Where the Buffalo Roam), drei verschiedene Stilrichtungen, die zu erleben es für gewöhnlich an drei verschiedenen Abenden gilt. Warum eigentlich? Verbindet die drei doch der Sinn und das Gespür für gute Platten, die unter ihren Fingern dahingleiten und sich in puren, wahrhaftigen, rauhen, aber warmen Tanzboden verwandeln, den ihr Publikum gern großflächig in Beschlag nimmt. Worauf also warten? Bessere Zeiten für ein Mash Up werden kaum kommen. The Time is now!

www.m-nus.com
www.dreikommanull.de
www.myspace.com/dreikommanull
ttp://www.myspace.com/syntaxleipzig
www.peakphine.d
www.myspace.com/daniel_sailer

Text: Maren Probst
distillery.de