SA. 17.04.04 UNDERGROUND RESISTANCE!

up: Detroit Techno:
JAMES PENNINGTON A.K.A. THE SUBURBAN KNIGHT (UR, Submerge, Peacefrog, Detroit) TINY (Idealfun, Dresden) MICHEL (Convulse, Nachtdigital)
down: Finest Selection:
CHRIS MANURA (Ackerdub, 3000°, Distillery, Leipzig) DHOERSTE (Muna, Im Wald) + PERCUSSION

Start: 23:00 | add to Cal


Suburban KnightEs gibt wohl keinen anderen Produzenten, der es mit gerade einmal einer Handvoll Releases geschafft hat, die "Bewegung Techno„ so maßgeblich mitzubestimmen. In anderthalb Jahrzehnten brachte es James Pennington auf sechs 12inches und ein Album, die allerdings ausnahmslos als Klassiker betrachtet werden können.

1988 war die musikalische Geburtsstunde des Suburban Knight, als er auf Derrick Mays Transmat-Label "The Groove" veröffentlichte. Zusammen mit seiner zweiten Veröffentlichung auf Transmat "The Art Of Stalking„ (1990) gelten diese Tracks heute als der Grundstein für die deepere, melodische Seite des Sound of Detroit. So gesehen war es Pennington, der den Weg für heutige Heroen wie Aztec Mystic oder Red Planet ebnete.

Grund dafür ist sicherlich auch, dass er als eine Art Mentor für die sich Anfang der Neunziger formierenden Underground Resistance fungierte. Auf UR erschienen dann auch "Nocturbulous Behavior„ und seine "By Night„-EP. Letztere zählt noch heute zu den meistgespielten Platten aus Motor City, der auf ihr enthaltene Track "The Warning„ mit seinen unverkennbaren Rave-Signalen wurde schnell zu einer DER Hymnen des Detroit Techno.

Nach jahrelanger Funkstille (abgesehen von einigen Remix-Aufträgen) meldete sich Pennington im vergangenen Jahr mit einer Mix-CD für Submerge und seinem ersten Longplayer "My Sol Dark Direction„ (Peacefrog) zurück. Dieses Album umfasste einige seiner Hits ebenso wie bisher unveröffentlichte Tracks. Und gerade diese neuen Titel zeigten einmal mehr vor allem eines:

Diese Musik ist absolut zeitlos.

Text: sb

Underground Resistance
Submerge
Peacefrog
Convulse
distillery.de