SA. 17.03.12 FINEST SELECTION MEETS WHERE THE BUFFALO ROAM

up: finest selection
NU (WHITE, Bar25, Berlin) DILIVIUS LENNI (Distillery, Räucherkammer) MARTIN ANACKER (Tanz+Klangkombinat, Jena) CHRIS MANURA (Ackerdub, 3000°, Distillery, Leipzig)
down: where the buffalo roam
DANIEL SAILER (Distillery, Where the Buffalo Roam, kompl3x, Leipzig) MARSHALL (exLEpäng!, Leipzig) SUBTRAK (Where the Buffalo Roam, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


NU – Eine feine Wahl

NuNU ist ein moderner Nomade, einer, der überall zuhause ist. Die Schweiz, Deutschland und Peru sind einige der Heimatorte und Inspirationsstätten für seine Musik, die ebenso weit durch die Genres reist wie ihr Urheber durch die Welt. Er bewegt sich dabei vorwiegend auf Instrumentals, die in elektronische Produktionen einverleibt und von derben Rhythmen zusammengehalten werden. So verhält es sich auch mit NUs Livesets, etwas Entspanntes und gleichzeitig Unaufhaltsames liegt ihnen zugrunde. Wenn man diese Musik mit einer der bekannten Bezeichnungen betiteln möchte, so wird man zwischen Deep House, Hip Hop, Trip Hop, Ambient, Experimental, Dance und mitunter sogar Film- und Tanztheater-Kompositionen schwanken. Das Ganze ist jedoch so besonders und schön, dass NU, der mit bürgerlichem Namen Rolf Fabian Laumer heißt, in die feinste Auswahl gekommen ist. Die Finest Selection Veranstaltungsreihe wird mit NU ihrem Namen vollstens gerecht und hat noch drei Auserwählte mehr zu bieten: Martin Anacker, Dilivius Lenni und Chris Manura. Finest Selection ist und bleibt eine ausgezeichnete Wahl.

http://www.facebook.com/pages/NU/52100822908
http://www.whitelovesyou.com
http://www.myspace.com/finestselection
http://www.formresonance.com


Where The Buffalo Roam

Bei Schreiben dieser Zeilen habe ich wie immer die üblichen Probleme: eine Künstler-Vita ist meist zum Einschlafen langweilig, mit Phrasen aufgebauscht, nimmt es mit der Realität nicht ganz so genau und schlimmstenfalls bedient sie sich aller drei genannten Stilmittel. Deshalb wird wie immer auf solche folkloristischen Textbausteine verzichtet und dem totalen Schwachsinn gehuldigt. Und weil auch das nicht so einfach von der Hand geht, stelle ich mit großer Genugtuung fest, dass bereits ein halbwegs stattlicher Text zustande gekommen ist und Euer Aufmerksamkeitspegel mittlerweile ohnehin im Keller sein dürfte. Damit ist mir letztlich sogar noch ein mittelprächtiges Wortspiel gelungen und somit bleibt festzuhalten, dass wir Eurer Aufmerksamkeit mit Musik ohnehin besser gerecht werden können.

http://www.facebook.com/yourbuffalo
distillery.de