SA. 05.06.10 HOERFUNK MEETS SYNTAX

up: hoerfunk
TIEFSCHWARZ * CHOCOLATE ALBUM TOUR * (Souvenir Music, Berlin) PORNBUGS (Bondage Music, Berlin) MARKUS WELBY (hoerfunk, Distillery, Melt!-Festival, Leipzig)
down: syntax
PAUL PANZER (Digital Luxuries, Leipzig) STEVE K (Distillery, Syntax, Leipzig) GEORG BIGALKE (45 Minutes of Techno, Distillery, Drec, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


TiefschwarzDie Espressomaschine knistert leise vor sich hin. Doch dann tut sich was: Ein Pfeifen drängt sich aus der kleinen Öffnung am Deckel, zunehmend lauter und unsauberer. Die Vorfreude wächst, bis sich schließlich das finale Blubbern einstellt – es ist angerichtet.

Milch? Zucker?

Nein, danke - schwarz. Tiefschwarz.

Seit sich 1997 die Gebrüder Schwarz musikalisch zusammenrauften, haben sie bei all ihren Projekten auf überflüssige Schnörkel verzichtet. Pure Musik, das haben sie sich immer zum Ziel gesetzt. Die Konzentration auf das Wesentliche ermöglicht es erst, die feinen Nuancen unverwässert in sich aufzunehmen. Eine ungeahnte Vielfalt an Eindrücken kann dann hervortreten, aber deutlich und präzise formuliert. Was Minimal lange Zeit mit einer ausgiebigen Modulation weniger Bestandteile versucht hat, bringen sie in ihrem DeepHouse mit Mut zu Harmonie und Melodie auf den Punkt. Seit ihrem Longplayer-Debüt "Music" 1998 haben die Beiden einen langen Weg hinter sich gebracht. Mal ging es mehr in Richtung Techno, mal wurde es softer. Von Trends relativ unberührt, bildete sich dennoch bald der eigene Tiefschwarz-Sound heraus: Unkonventionell im Umgang mit den Elementen, für den Club und die WG-Küche gleichsam geeignet, experimentierfreudig, aber nie kalt und verbittert.Mit ihrem neuen Album "Chocolate" melden sie sich auf genau diese gewohnte und doch unbekannte Weise auf den Floors dieser Welt zurück. Bei dem ersten Release auf dem eigenen Label Souvenir hatten die Herren Schwarz diesmal wirklich alle Zügel in der Hand und konnten ihrer musikalischen Weiterentwicklung freien Lauf lassen. Keine Frage, dass da die Distillery auch bespielt wird. Eine weitere Neuerung: Anders als bisher werden wir kein DJ-Set zu hören bekommen, sondern erstmals ein eigenes Live-Set mit eigenen Visuals.

Wir können also gespannt sein, wie sie durch diese Unmittelbarkeit ihrem Auftritt einen noch deutlicheren Stempel aufdrücken.

http://www.myspace.com/tiefschwarz
http://www.souvenir-music.com

Text: farbenfroh


Syntax – im Juni

Paul PanzerBevor die Regenzeit beginnt, begeben wir uns mit dem Syntax-3x2-AntiSkating-PitchUp-Truck noch einmal ari. Iuf urbane Safahr Reiseleiter an diesem Tag ist der smarte Ortskundige der Digital Luxuries-Reisen: Paul Panzer. Er wird Ihnen die einmalige Gelegenheit geben, die seltene, nur im Souterrain der Distillery vegetierenden Spezies Torben Tripper und Guido Gicht hautnah zu erleben. Diese Abkömmlinge der Dreibeiner lieben es, um die Nachtstunden herum ein einmaliges Naturspektakel äußerster akustischer Expression zu vollziehen – sicherlich kennen Sie alle den bekannten BumBum-Ruf des Torben Tripper. Diesmal jedoch werden wir ganz auf Tuchfühlung mit den Beiden gehen und das gesamte Spektrum ihrer nonverbal-akustischen Laute in einer umfangreich angelegten Hörstudie betrachten. So werden Sie exklusiv Zeuge der quiiepuiieps, zssszzssszzs, rhompfs und haaaaaaaaaahs werden. Nur wenige hatten bisher die Möglichkeit, bei den gschkaz-gschkaz Brunftlauten des Guido Gicht live dabei zu sein, doch auch dieses Highlight werden wir Ihnen nicht vorenthalten. Seien Sie dabei, Sie werden es nicht bereuen!

http://www.myspace.com/syntaxleipzig

Text: knarrts
distillery.de