MI. 30.04.08 SEI ES DRUM!!!

up: Sei es drum:
RICARDO VILLALOBOS (Cocoon, Perlon, Playhouse) MARKUS WELBY (hoerfunk, Distillery, Melt!-Festival, Leipzig) LARS CHRISTIAN MüLLER (Distillery, mindcookies) KLEINSCHMAGER AUDIO (Dreikommanull, rrygular, Mo's Ferry, Leipzig)
down: Where the Buffalo Roam:
STEPHAN VON WOLFFERSDORFF (Distillery, Where the Buffalo Roam, Leipzig) PETER RINGEL (Where the Buffalo Roam, Leipzig)
outdoor: Lounge, Downbeat, Uptempo, Breaks:
RUKEY (Distillery, esoulate, Leipzig) SOULSLIDE (Hyperion)
visual:
DEVON MILES (Visuals / Avit, Visualberlin, piruu)

Start: 22:00 | add to Cal


Ricardo VillalobosRicardo Villalobos kommt in die Distillery. Kleiner Satz, große Wirkung. Nicht nur die Mädchen, auch namhafte DJ-Kollegen der Region werden plötzlich nervös, wollen ihn sehen, ihn hören vor allem. Man nennt ihn DJ-Superstar, manche sogar Gott, aber davon will er nichts wissen. Der Hype um seine Person geht ihm auf den Geist, ist ihm unangenehm. Er kämpft dagegen an, zieht sich zurück. Ein Interview bekommen wir leider nicht. Er hat sich zurückgezogen aus dem Rummel, dem Starkult um ihn. Aber er bleibt uns sympathisch. Weil er für die Musik lebt, für die Emotionen, die er damit losgelöst, organisch und unvorhersehbar zum Ausdruck bringen und erzeugen kann. Er ist halt einfach cool, ohne es sein zu wollen. Während seiner Sets setzt er (auch mal unkonventionell) musikalische Akzente, die genau den Punkt in einem treffen, den man als Auslöser für Partygefühl, Tanzdrang und Glücksrausch in einem bezeichnen kann.

Ricardo Villalobos muss sich nicht von einem „Jawoll!“-Kracher zum nächsten hangeln, das braucht er nicht, er weiß anders zu überzeugen und überrascht. Deshalb spielt er überall auf dem Globus. Und lange. Und wird mindestens doppelt so lange gefeiert. Und da ist dann auch der Hype schon wieder. Aber damit wollen wir ihn ja verschonen. Lieber seinen Sound genießen.

http://www.cocoon.net
http://www.perlon.net
http://www.ongaku.de

Text: Liliana Karamba

Und einen Kartenvorverkauf gibt es auch. Das Kontingent im VVK ist begrenzt. Wer es zum Vorverkauf nicht mehr geschafft hat sich eine Karte zu erbeuten, kann beruhigt sein: AN DER ABENDKASSE SIND NOCH TICKETS VORHANDEN!





distillery.de