SA. 03.11.07 DANCEMATERIAL & THIS IS AUDIOFICTION

up:
KRAUSE DUO (Musik Krause, Jena) STEFFEN BENNEMANN (Nachtdigital, Holger, Leipzig)
down:
ADAM X (Sonic Groove, CLR, New York) MIKA (Audiofiction) BENé (Riotvan, Ortloff, Mod.Civil, Leipzig)

Start: | add to Cal


Das Krause Duo sind Metaboman (´77) und Carlson Basu (´78). Nach ihrem rechtzeitigen Ausstieg bei Simon und Garfunkel gingen beide zunächst erst einmal wieder getrennte Wege. Metaboman spielte kurz in einer Ibizajugendpfad-Findercombo die Triangel, lernte dabei Jungle, Loops und Breaks zu schnitzen und Rap zu essen. Carlson Basu hingegen blies im Kongo in einem streng katholischen Kirchen-Chorbigbandorchestertrio deep klingende 4/4tel und 5/8tel Tracks auf der Tuba und tippte 4mal hintereinander die Bibel als SMS in den Weltraum. So ging das nun mehrere Jahrzehnte lang bis sie gegen Mitte-Ende der Neunzehnneunziger, so gegen 14 Uhr aus Versehen mit ihren Plattenkisten aus Watte zusammenstießen. Es knallte sehr und dabei vermischten sich alle technoswingraptangohousedeepjazzdubbongo Scheiben auf das Unwiederhinkriegstbare.Dies war der Urentstehungmoment des Krause Duos, und um den ganzen Haufen dann wegzukriegen, kauften sie sich zwei Eibrote und ein behindertengerechtes geräumig, schnelles Doppelmoped, unterschrieben die Musik Krause Gründungspapiere, klebten sich noch ein „We like Reggae!“ Aufkleber auf den Spiegel, nahmen ein paar Orden entgegen und rollen fortan als absolute Vollprofis durch den wirren Danceorbit. Absoluter Makrohouse und Rambazamba.-

http://www.freude-am-tanzen.de
http://www.musikkrause.de
http://www.steffen-bennemann.com



Adam X ist ein Schallangriff, der die Grenzen der verschiedenen Styles von Underground Techno, Broken Beat Electro, Industrial and EBM überschreitet. Adam X's Sound dringt tief in sein Publikum ein, entweder live oder durch seine DJ-Sets, weil er sich schwer mit dem eines anderen Künstlers vergleichen lässt. Adam X hat keine Lust darauf, sich selbst durch irgendein Genre einzuschränken, bedient sich gern den verschiedenen Spielarten elektronischer Musik und gibt diesen in seinem Sound Raum.Wie ein Chamäleon versteht es Adam X, sich ganz unterschiedlichen Gegebenheiten und Umständen anzupassen: Mal spielt er hammerharten industriellen Techno auf einer Hard Techno oder Industrial/ EBM Party, dann wieder die deepesten Techno- oder Elektro-Tunes auf einem chilligen Open-Air-Event. Trotzdem wird man Adam X niemals musikalische Kompromisse machen hören. Anstatt dessen präsentiert er diesen straighten, forwärts gerichteten, futuristischen und rhythmischen Sound für den Elektro-Dancefloor.

Die Geschichte von Adam X beginnt 1990 in New York. Gemeinsam mit Frankie Bones gründete Adam X den Sonic Groove Record Store in NYC und 5 Jahre später rief er das gleichnamige Label ins Leben. Auf dem Sonic Groove Label veröffentlichten Künstler wie Kevin Saunderson, Blake Baxter, Dave Clarke and Oliver Lieb ihre Platten.Zudem organisierte Adam X in den 90ern eine Reihe von Musik-Veranstaltungen in New York, die sich tief in das Gedächtnis der Musikliebhaber gebrannt haben, die legendären Storm Raves zum Beispiel, deren Line-Ups unter vielen anderen die Namen Sven Vath, Richie Hawtin and Damon Wild enthielten und Tausende anzogen.Adam X selbst spielte gemeinsam mit Aphex Twin, Derrick May, Nitzer Ebb, Andrew Weatherall und rockte unzählige Events und Clubnächte, darunter Mayday, DEMF, Rex, Tresor , Monox und Fabric. Klar, ist es auch kaum möglich all seine Veröffentlichungen auf diversen Labels zu zählen, aber zählen soll ja auch gar keiner heute Abend. Adam X bringt zwar alle Mathematiker zur Verzweiflung durch zu viel an den Tag gelegte Aktivität und alle Schubladendenker durch zu viel Offenheit für das ganze Spektrum elektronischer Musik, allen Tänzern, Genießern, Kreisedrehern, Armeindieluftreißern, Tanzflächenbevölkerern, Begeisterungsfähigen, Gernspaßhabern und Partyeulen aber wird er genau das bieten, was einen Abend wunderbar und unvergesslich macht.-

http://www.djadamx.com
http://www.myspace.com/adamx1
http://www.adamx.net
http://audiofiction.net
distillery.de