SA. 09.09.06 MIKRODISKO!

up: Labelreleaseparty "We call it Mikrodisko"
KASSEM MOSSE (Mikrodisko) BOYS'R'US (Homoelektrik, Mikrodisko) SPORTBRIGADE SPARWASSER (FFO) MIX MUP (Erkrankung durch musique)
down: Techno:
VOLT.CTRL (live, mikrodisko) RENTEK (Giroton, Caramba!, Leipzig) PRUF: (nectar HQ bremen)

Start: 23:00 | add to Cal


{{image:2316:not_found}}Eine Mikrodisko ist eine ganz besonders feine Diskothek bzw. Tanzveranstaltung, bei der neben dem DJ kaum mehr als eine Handvoll Leute Platz haben. Ebenso haben Tanzfläche, Bar, Türsteher, Garderobe und Chill Out keine separierten Räume, sondern müssen sich einen Floor teilen. So gesehen ist die Mikrodisko stets Schmelztiegel und Experimentierfläche - jedoch auch immer eine Disko mit bester Klubmusik. Weil sie so viel Abwechslung bietet, wollen alle in die Mikrodisko. Oft bilden sich lange Schlangen vor der winzig kleinen Tür. Doch durch das Warten werden die Gäste klein und kleiner und passen zum Glück irgendwann doch alle hinein.

Wir haben nicht gewusst, dass sie uns fehlt, - jetzt ist sie einfach da: die Mikrodisko. Ein frisches Leipziger Label, das einen Output zwischen euphonischer Mikroelektronik, Club-Techno-House-Geradeaus und Listening-Experimenten anpeilt.

Das frische Leipziger Label Mikrodisko lässt sich in den Lebenslinien seiner ersten Platte die musikalische Zukunft deuten. Die Ursprünge liegen jedoch in der Vergangenheit. Anfang der 90er pochten die heutigen Labelmacher an die Clubtüren des Leipziger, Berliner oder Rostocker Undergrounds. In den letzten Jahren dann schrieben sie selbst als Mitstreiter eines queeren Party-Kollektivs [ohne darauf zu schielen] Leipziger Mikrogeschichte: die musikalisch konsequent minimale Homo-Elektrik Programmatik hat sich Ende der 90er sowohl als taktgebender als auch mikrosoziologischer Richtungsanzeiger erwiesen. Die Zeiten des Promotens sind heute zwar nicht vorbei, allerdings werden nun die Beats und Sounds auch in eigene Formen gegossen.

Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen in Klubkultur und Klubmusik stellt sich für die Labeltreibenden die Frage nach der heutigen sozialen Relevanz von Techno und House. Seit ehedem wird gestritten, was denn nun wirklich minimal sei. Eine Diskussion, die heute in einen langweiligen Streit ums Beliebige abdriften muss. Minimalismus im Verständnis von Mikrodisko schließt den Gedanken ein, dass begrenzte Mittel Begrenzungen auflösen. Hier positionieren die Betreiber ihr Experimentierfeld. Ihre Mikrodisko fühlt, lebt, ist - nicht nur bezogen auf die Situation des Tanzfloors - immer im Wandel, immer im Moment.

Dieses Profil ist ihr Potential: stete Veränderung als Bedingung künstlerischer Entfaltung! Ziel von Mikrodisko ist es folglich nicht einen verbindlichen Labelstil zu zementieren, sondern vielmehr ein Rahmen schöpferischer Methoden der Musikproduktion zu sein: für die zukunftige Entwicklung des Lables gibt es keine Formel. Es operiert auf dem schmalen Grat zwischen Innen und Außen, Digital und Analog, Pop und Underground. Kreative Praxis heißt für die Mikrodisko: Tanz auf Messers Schneide.

Mit ihrem Vinyl-Coming Out geben die Mikrodisko-Macher dem sympathischen Druck nach, ihre Produktionen endlich auf Platte zu pressen. Auf "we call it mikrodisko" deutet sich mit Stücken von Kassem Mosse, Boys'R'Us und volt.ctrl die Bandbreite des Labels an: zwei Künstler, drei Acts, vier Tracks, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Studio-Schubladen sind fürs Erste mit Lipsitek, Mikrotechno, Nanopop und Loopscapes beschildert.

Mikrodisko versteht sich in erster Linie als Track-Umschlagplatz unbefangener Produzentinnen und Produzenten am Knotenpunkt Leipzig. Ein Port, der - trotz des begründeten Rufs der Stadt in Sachen Produktion - für die eigene Techno-Positionierung schlicht notwendig geworden ist. Einer 'Leipziger Schule' wollen sich die Label-Aktivisten deshalb nicht zuordnen. Der florierend produzierende Mikrodiskozirkel inmitten einer vital ausgehfreudigen Szene setzt den Maßstab: ohne Tanzen geht in der feinsten Mikrodisko gar nichts.

http://www.mikrodisko.net
http://www.zyklorenz.com
http://www.sportbrigade-sparwasser.de
http://www.homoelektrik.de
http://www.nectarhq.com


distillery.de