SA. 23.09.06 FINEST SELECTION + BREAKIN´ THE LIMITS

up: Finest Selection:
GUIDO SCHNEIDER (Pokerflat, Dessous, Berlin) ANDREAS ECKHARDT (Distillery, Leipzig) LARS CHRISTIAN MüLLER (Distillery, mindcookies)
down: Breakin´ the limits:
DMX KREW (Rephlex, Breakin', London) MAGNETIC (Blackred, Darkstar, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Guido SchneiderGuido Schneider, seit 10 Jahren Produzent elektronischer Tanzmusik, startete seine musikalischen Aktivitäten gegen Ende der 80er Jahre. 1995 gründete er sein eigenes Label Neue Welten mit Sitz in Celle, zog jedoch schon ein Jahr später um nach Berlin. Ein wichtiger Schritt, denn in Berlin begann Guido sich voll und ganz der Musik zu widmen. Seine Produktionen und Co-Produktionen, z.B. als Schneider & Radecki mit Sammy Dee waren dabei schon immer minimalistisch aber auch sehr funktional, da er schon früh den Sprung aus seinem Klanglabor wagte und mit seinen Erfahrungen aus diversen Live Performances seine Tracks perfektionierte.

Ende der 90er gab es neben den Erfolgen in Form von Releases auf diversen Labels wie Highgrade, Laufwerk usw. auch noch zu einen weiteren ganz besonderen Erfolg zu feiern - die Geburt seiner Tochter. Das neue Jahrtausend brachte dann gleich eine ganze Palette an Neuerungen mit sich.

Zum einen beendete Guido sein Label Neue Welten. Des weiteren traf er auf Florian Schirmacher, mit dem nach der ersten Studio Session, in der sich Florians Gesangs- und Guido´s Produzenten-Künste so perfekt ergänzten, dass die Idee von Glowing Glisses geboren und das Projekt gegründet wurde. Als wesentlicher Aspekt spielt hierbei der Einsatz von Stimmen und Gesang eine gewichtige Rolle. Zu den wesentlichen musikalischen Grundsätzen zählt, besonders farbenreiche und lebendige Musik zu schaffen, die durch kleine ungewollte Fehler dem ganzen eine eigene Note verleihen. Das außergewöhnliche Projekt Glowing Glisses gipfelte in dem spektakulärem Album Silver Surfer auf Poker Flat in 2002.

Zusammen mit Steve Bug, Märtini Brös und Martin Landsky ging es für Guido und Florian sogar auf die Poker Flat World Tour. Wieder in Deutschland angekommen, forcierte Guido neu inspiriert und voller Energie sein Solo Projekt Guido Schneider, beginnend mit seiner Single Triple Bolted auf Poker Flat in 2003, um in 2004 gleich zwei weitere großartige Releases auf Steve Bugs Label abzuliefern. „Unterwegs Mit Guido Schneider „ und „Oh My Buffer“ rockten jeden Club nördlich und südlich des Äquators.

Als Sahnehäubchen war es Ende 2004 auch Guido Schneider vergönnt, Steve Bugs Kult-Release „Loverboy“ zu remixen. Mit seinem Remix von B.'s Minikool endete dann ein extrem erfolgreiches 2004 für Guido Schneider.

Als die tragischen Geschehnisse in Asien die Welt Anfang des Jahres 2005 schockierten, wollte Guido auch seinen Teil zur Hilfe beitragen Zusammen mit seinem Freund Andre Galuzzi unterstützte er mit dem exklusiven Track "Survivor" Tuning Sporks' Tsunami Benefit Compilation.Remixes von Daniel Stefaniks "Move Me" auf Moon Harbour und Brtschitsch & Galuzzis "Regenschauer" auf Taksi, dem Label seines guten Freundes Andre Galuzzi folgten. Dabei hielt er die hohe Qualität durch, bewies einmal mehr seinen Status als herausragender Produzent.

Nach dieser langen Phase von Remixes kam im September endlich "Earthbrowser", seine erste Solo EP seit langem auf Jay Haze's Tuning Sporks Label raus. Wieder drehte sich seine Platte auf den Tellern des Clubäquators, einmal mehr festigte sich sein Ruf als aussergewöhnlicher Produzent von minimalen, extrem funky aber auch stampfenden Tracks die gleichzeitig Atmosphäre versprühen.

Als international gefragter DJ und Produzent spielt Guido momentan in den besten Clubs der Welt und da wird es nur Zeit, dass er sich an diesem Abend in der Distillery blicken lässt.

http://www.pokerflat-recordings.com
http://www.dmxkrew.com
distillery.de