DI. 15.11.05 THRILLS!

up: Electro plus
ELLEN ALLIEN (BPitch Control, Berlin) TINY (Idealfun, Dresden)
down: Techno & more
MAGNETIC (Blackred, Darkstar, Leipzig) SOOP (s.p.e., Stahlbau Crew)

Start: 23:00 | add to Cal


Ellen AllienNach längeren Aufenthalten in Japan und den USA im Zuge ihrer Tour zum dritten Album "Thrills!" beehrt Ellen Allien uns. Am Mittwoch kann ausgeschlafen werden,
dem christlichen Feiertag und dem Freistaat Sachsen sei Dank ;)

Mehr als ein Business - Ellen Allien

Jetzt mal ganz ehrlich, wieviele Frauen kennst du, die ihr Leben konsequent der Kultur der elektronischen Musik verschrieben haben? Nicht so viele? Seh ich ähnlich. Keine Angst, es folgt jetzt kein langer feministischer Aufsatz. Wir kennen alle zumindest Ansatzweise die Verhältnisse. Gehen wir das ganze ein wenig ruhiger an und betrachten den Einzelfall.

Wir bewegen uns im deutschsprachigen Raum, konkret Berlin (West) der End-80er Jahre. Verlassen diesen für ein Jahr und wechseln nach London. Damals musikalisch wohl mindestens genauso heiß wie heute. Wie (wahrscheinlich) immer brodelt hier etwas vor sich hin, das ziemlich frisch riecht und irgendwann auf den Namen Acid-House hört.

Für alle, die aufgrund der Ungnade einer späten Geburt nicht dabei waren, sei hier nochmals erzählt, dass wohl eine wirkliche Euphorie in diesen Warehouse- und Club-Nächten herrschte. Diese nahm ein Ausmaß an, dass irgendwann der britische Staat eingriff und sich bemühte, dieses Treiben zu unterbinden. Davon bekommt unsere Protagonistin Ellen Allien wahrscheinlich nicht so viel mit.

Vom Zusammenbruch der Mauer und den sich im Anschluß ergebenden Möglichkeiten, in Berlin Räume völlig neu zu besetzen, mehr. Denn mittlerweile ist sie wieder zurück in ihrer Heimatstadt und jeden Tag live dabei. Noch heute zehrt sie nach eigener Darstellung von dem damaligen, einmaligen Lebensgefühl des Selbermachens und auch -könnens. Und ungeachtet heutiger, vielleicht böser Zungen steht sie genau an den Orten immer hinter den Turntables, die auch heute noch, Jahre nach ihrem Dahinscheiden, einen klingenden Namen tragen. Fischlabor , Tresor , Bunker , E-Werk.

http://www.bpitchcontrol.de
http://www.ellenallien.de


Der Plattendealerjob ist irgendwann obligatorisch. Die eigene Radiosendung nicht unbedingt. Auf Kiss FM haut Ellen Allien "braincandy" den Bescheidwissern um die Ohren. Wichtig die Anmerkung: Berlins Kiss FM Anfang/Mitte der 90er hat nichts gemeinsam mit dem heutigen Retortenfunk unter selbigem Namen. Nein, das war alles noch selbst organisierter Enthusiasmus. Also weiter. Mitte der 90er ist die Nische Techno keine Nische mehr, sondern immer hart am Ausverkauf durch die Werbeindustrie. Klar, damit geht materiell auch einiges. Das eigene Label gehört dazu. Braincandy existiert ab 1995 3 Jahre lang. Im Anschluß wird alles neu erfunden.

Bpitch beginnt als Partyreihe in immer wechselnden Locations, gefolgt 1999 vom Label. Es wird mit anderen getan, geteilt und wieder getan und wieder geteilt. Mit der Zeit entwickelt sich etwas, Netzwerk genannt. Ähnliche Vorstellungen und Herangehensweisen treffen auf- und laufen nicht sofort wieder auseinander. Mittlerweile produziert Ellen mehr und mehr. Meist mit jemandem gemeinsam, weil sie`s allein langweilig findet.

Als Frau, schwingt dann immer wieder dieses Klischee mit: "Sie tut`s gar nicht selbst. Das machen immer die anderen." Vielleicht das Klischee einfach kurz setzen lassen und in Übereinstimmung bringen mit ihrem langjährigen musikalischen Output inklusive derzeit 3 Alben. 1 und 1 zusammenzählen und schauen, was noch passiert. Eh, die Frau ist doch wirklich seit Jahren weltweit unterwegs und managet ihr Label mit zur Zeit mehr als 100 Releases.

Die Frau als Frau einfach mal vergessen, eventuell kurz aufkommenden Neid in die Tonne stecken und vielleicht einfach anerkennen: da scheint jemand sein Business zu verstehen. Vielleicht, weil es mehr als Business ist. Vielleicht, weil es der Versuch einer eigenständigen Existenz ist, künstlerisch, wie auch wirtschaftlich. Höhen und Tiefen jedweder Art sind da inbegriffen. Oder?

(©riticale)
distillery.de