SO. 27.03.05 SIEBEN JAHRE: TEKKNOPLANET.DE

up:
LARS BEHRENROTH (Deeper Shades of House, Los Angeles) JEFF GREY DEEP LADY (Monopolan)
down:
SECAM (Pal Secam Kidz, Konsequent, Berlin) E 313 (Exesssub)

Start: 23:00 | add to Cal


Lars BehrenrothAuch den 7. Geburtstag von tekknoplanet.de möchte ich (EvoX) traditionell mit euch am Ostersonntag in der Distillery feiern. Dabei bin ich besonders stolz, euch ein weiteres Mal DJs präsentieren zu können, die für Musik stehen, die es nicht jede Woche zu hören gibt!

Hauptact ist dabei zweifellos Lars Behrenroth. Dessen unverwechselbare, mitreißende Mischung aus Deephouse, NuJazz und Broken Beats ist leider nahezu nirgens zu erleben. Deshalb ist es mir eine besondere Freude ihn euch ein weiteres Mal exklusiv präsentieren zu können, nachdem er bereits vor 2 bzw. 4 Jahren mein Gast war.

Lars ist Liebhabern anspruchsvoller Housemusik nicht zuletzt durch Radiosendungen wie "HSH - House Sound of Hamburg" auf dem ehemals 24Stunden Nonstop DJ Radio "Evosonic" und "Deepershades Of House" (JAM FM) bekannt geworden. Heute sendet er jeweils Sonntagabend zusammen mit Constantin Groll die "Globalhouseconnection" via Internetradio Netmusique.

Passend zum Lars wird Deep Lady den Housefloor rocken. Er unterstreicht mit seinem Producerdebut "Coughing Is Good" den Ruf, den Leipzig mit erfolgreicher Housemusik verbindet. Gute Kritiken zu seinem Track hagelte es bereits in der GROOVE (Nr.97 - Jan/Feb. 05), im DE:BUG (Nr. 87 - 11/04) sowie im Vibe Magazine (Nr. 12 - 11/04).

http://www.tekknoplanet.de
http://www.bocproductions.de
http://www.monopolan.com
http://www.deepershades.de
http://www.globalhouseconnection.com


Im Keller lassen es die Jungs von Exesssub krachen. E 313 ist dabei immer für eine Überraschung gut, da man nie genau weiß, welcher Sound einen erwartet. Er hat keinen festgelegten Stil und so finden sich in seinen Sets Detroit inspirierte Techno-, Minimal-, Electrostücke und auch die ein oder andere House Platte wieder. Der Beat bleibt dabei nicht immer zwangsläufig derselbe und wechselt von „straight“ zu „break“ und wieder zurück und das Set entwickelt sich dabei Stück für Stück. Jeff Grey versteht es sein Publikum immer wieder aufs Neue zu begeistern durch ein rasantes und sauberes Mixing, stets auf der Suche nach der perfekten Platte für den Augenblick. Von funky Techno-House Tools mit Latin Rhythm Einflüssen bis hin zur ein oder anderen Detroit oder House Scheibe ist alles drin. "Alles was die Beine zucken lässt!"

Abgerundet wird das ganze von SECAM, der ein feines Liveact zum Besten geben wird :-)

Ihr dürft also gespannt sein!

http://www.exesssub.net
http://www.palsecam.de
distillery.de