SA. 12.03.05 FINEST SELECTION: JOHN TEJADA

up:
JOHN TEJADA (Palette, 7th city, Plug Research, Los Angeles) MARLOW (Room with a View, Objektivity, Weimar) CHRIS MANURA (Ackerdub, 3000°, Distillery, Leipzig)
down:
N.D. (45 Fieber, ZK, Halle) LARS CHRISTIAN MüLLER (Distillery, mindcookies) FROG (Distillery)

Start: 23:00 | add to Cal


John TejadaIhn kennt fast jeder Elektronikmusik-Begeisterte. Geschafft hat das der derzeitige Kalifornier, indem er nicht nur innerhalb eines musikalischen Stils produziert, sondern sich konsequent allem nähert, was seine Aufmerksamkeit erregt. Da ist es egal ob die Schublade mit Tech-(House), Drum & Bass, Hip Hop oder Postrock beschriftet ist. Seine Langspielplatten sind noch zu zählen. 11 sind es wohl mit der kürzlich erschienenen „logic memory centre“ auf Plug Research.

Was er mittlerweile auf Dutzenden von Labels an Maxis veröffentlicht hat, weiß wahrscheinlich nur er selbst.

Das Faszinierende an seiner ungemeinen Produktionslust ist, dass er immer wieder innerhalb der jeweils gesetzten Genrebegrenzungen High Quality veröffentlicht. Mag das an den Einflüssen durch seine vielen Kollaborationen liegen? Auch Die Frage nach der Relativität von Zeit stellt sich bei ihm auf eine ganz eigene Weise. Neben der Musikproduktion, betreibt er seit Jahren auch sein eigenes Label Palette Recordings.

Aber machen wir uns nicht zu viele Gedanken über einen 26-Stunden Tag des John Tejada. Versuchen wir lieber genügend Zeit aufzubringen, um seinen unterschiedlichen Projekten auch die nötige Hörzeit widmen zu können. Dieser Abend wird dabei recht hilfreich sein.

http://www.plugresearch.com
http://www.paletterecordings.com
http://www.moonharbour.com
http://www.45web.de
http://www.zetka-klub.de
distillery.de