SA. 06.06.09 DANCEMATERIAL MEETS WHERE THE BUFFALO ROAM

up: dancematerial
NATHAN FAKE (Border Community, London) THE MORODERS (Uncanny Valley, Dresden) STEFFEN BENNEMANN (Nachtdigital, Holger, Leipzig)
down: where the buffalo roam
SUPER MAGNET (Monomental, Leipzig) STEPHAN VON WOLFFERSDORFF (Distillery, Where the Buffalo Roam, Leipzig) DER KATZE (Syntax, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Einige Künstler lassen ihre Fans ohne Zweifel einige Meter höher über dem Erdboden schweben als andere. Nathan Fake ist einer von ihnen. Treffen seine Sounds auf den menschlichen Körper, fühlt es sich so an, als ob jede einzelne Zelle nach und nach randvoll mit Helium gefüllt wird und davonzuschweben beginnt. Seit er im zarten Alter von 8 Jahren sein erstes Keyboard geschenkt bekam und sich mit den Jahren intensiv mit seinen Vorbildern Aphex Twin und Mogwai auseinandersetzte, trieb ihn der Wunsch an, seine Zuhörer in Luftballons zu verwandeln und er tut es bis heute.

Nathan FakeZum Glück schaffte er es nicht in einer der zahlreichen Rockbands, denen er sich während seines Studiums anschloss, Fuß zu fassen, sondern begann sich in eigenen Produktionen wohlzufühlen. Bei Border Community erschien 2003 seine erste Single. Nachfolgende Releases wie "The Sky Was Pink" veröffentlichte er ebenfalls auf dem Label von James Holden. Der kniffligere Track "Dinamo" hingegen, erschienen bei dem Kölner Label Traum Schallplatten, bei dem auch Dominik Eulberg unter Vertrag ist. In zahlreichen Remixes, u.a. für Tiefschwarz, entwickelte er sich weiter und forcierte seine Sounds. Seine aktuellste Produktion Hard Islands erschien wieder bei Border Community und verdeutlicht, dass er mittlerweile ausführliche Dancefloorerfahrungen gesammelt hat. Der Mann weiß einfach, was funktioniert. Mittlerweile kommen seine atmosphärischen Sounds deutlich minimaler und autonomer auf die Boxen und knallen das Helium mit Nachdruck direkt in die Blutbahn, auf dass wir alle gemeinsam abheben.

Den Live-Auftritt von Nathan Fake emotional vor- und nachbearbeiten werden The Moroders aus Dresden und Steffen Bennemann. Während wir Letzteren ja schon des öfteren als Distillery-Resident erleben konnten, werden uns The Moroders auf eher unbekanntes Gebiet entführen. Aber keine Angst, die beiden, durch Ihre Party Reihe Cosmic Dancer bekannten Wunschitaliener werden unsere Herzen mit gelösten Diskoklängen umgehend erobern.

http://www.nathanfake.co.uk/content
http://www.myspace.com/themoroders

Text: Sonja Kanthak


Im Juni treffen sich auf dem Weideland der Kellerbüffel-Herden vier Leipziger Techno-Schamanen. Stephan von Wolffersdorff hat sich Super Magnet, bestehend aus Jens Porath und Oliver Rosemann und den Katze eingeladen. Wolffersdorf und der Katze sind ausgestattet mit einem Fundus an aus weit über ein Jahrzehnt umfassenden elektronischen Gebetsliedern. Mit diesen gewaltigen Hymnen werden sie die vom Aussterben bedrohten Zotteltiere beschwören. Das Band Projekt Super Magnet wird basslastigen experimentellen Techno und Breakbeats live und direkt auf die Reise schicken. Wer artig ist, der darf bei dem seltenen Spektakel dabei sein, und zusehen, wie die Büffelflüsterer ihren Stamm zu einem abergläubischen Tanz auf den Gründen der Distillery treiben.

http://www.myspace.com/supermagnetmusic

Text: sundance kid
 < JUNI 2009 > 
MODIMIDOFRSASO
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930

SATURDAY RAVE
FRIDAYCLUB
SPECIALS
distillery.de