FR. 22.06.07 FRIDAYCLUB: HOTTA FIRE - PUSH UP YOUR LIGHTER

up: Reggae Dancehall Juggle:
TOP CAT (9s Records, London) HAKUNA MATATAA (Meißen) KID GRINGO FEAT. MASTAH K (The People's Choise Back In Full Effect)
down: HipHop meets Drum & Bass:
CONSTEPPED PROJECT (DJ Saibz, Efka & Soulslide hosted by MC Rob.K & 43gMeer)

Start: 22:30 | add to Cal


Top CatPush up your lighter! Heißt es heute in der Distillery zur Hotta Fire Reggaestation. Wenn sich UKs Number 1 Reggae & Jungle Don Dada Top Cat die Ehre gibt, verspricht das für alle Original Headz aus der Dancehall und Jungle Szene einen fantastischen Abend, mit den dicksten Beats und den fettesten Bass Lines. Ein Abend, an dem alle auf ihre Kosten kommen!

Top Cat kann, aus seiner Arbeit und vor allem Erfahrung als Performer und Produzent, eine lange Reihe an Hits in den letzten Jahren vorweisen. Bereits 1988 lieferte er mit „Love Me Sess“ einen Nummer Eins Tune der sich über mehrere Wochen in den Charts hielt. Kurz darauf folgte sein Debütalbum „Semsemilla Man“. Doch das sollte nicht genug sein für Anthony Codrington, der seinen Spitznamen in Anlehnung an die Cartoon Erfolgsserie „Top Cat“ schon seit seiner Schulzeit trägt. Auch als DJ war er sehr aktiv in England und erhielt den britischen Reggae Award als „Best British DJ“.

An diesem ohne Frage absoluten Pflichtabend für alle Bashment Ladys, jeden Rasta, Badman, Rudbwoy und Playa unterstützen Top Cat, Hakuna Matataa aus Meißen. Dabei ist der Name ein altes afrikanisches Sprichwort, das auch das Motto der vierköpfigen Crew aus Meißen ist, denn auf dem Dance sollen sich die Leute wohl fühlen, Spass haben und die Gliedmaßen zappeln lassen. Um dem Motto auch gerecht werden zu können, wird alles aufgefahren, was karibische Musik zu bieten hat. Von den ersten Souleinflüssen über Foundation bis zum aktuellen Dancehall wird alles geboten, cause versatile is not everybody`s style, its just hakuna way. Mittlerweile gab es so einige Höhepunkte in der fast 6-jährigen Soundgeschichte, wobei vor allem die Tour mit einem der Veteranen des Reggae, Welton Irie, hervorzuheben wäre und der Summerjam-Gig 2006, als das Zelt auseinander genommen wurde.

http://www.myspace.com/topcat
http://www.2catstudios.com/9lives
http://341.germaica.net/
http://www.myspace.com/hottafiyah
http://www.myspace.com/pablogunzaleshakunamatataasound

Text: Soulslide feat. Mastah K & Pablo Gunzales 4 Hotta Fire


Wohlfühlen sollt ihr euch auch auf dem 2ten Floor. Und was passt da besser als feinster HipHop gepaart mit Drum & Bass. Geht nicht? Natürlich geht das! Diese Konstellation wurde uns ja bereits schon von diversen Acts präsentiert, und das mit gehörigem Partyflair. Der wird uns heute mit Sicherheit auch wieder heimsuchen, wenn nicht sogar ein wenig extravaganter.

Das Constepped Projekt findet sich in den Gemäuern der Distillery ein und vermixt nicht einfach HipHop mit dem gebrochenen Beat von Drum & Bass. Da erwartet uns heute ein wenig mehr. Die Jungs und Mädels wissen uns nicht nur akustisch zu unterhalten, sondern ebenso auch visuell. Auf 4 Turntables werden sich 3 Deejays gleichzeitig verausgaben und zusammen mit einem MC samt Backroundsängerin ordentlich Sound verbreiten.

„Drum & Bass meets HipHop“ oder „HipHop meets Drum & Bass“ - die Interpretation der Reihenfolge müsst ihr selbst herausfinden. Eines verspricht das Constepped Project aber: gekonnt platzierte Scratch- und Cuteinlagen, HipHop Breaks und Vocals, Breakbeat, Drums und Bass – auf den Mixdown dürfen wir gespannt sein.

http://www.esoulate.com
http://www.43gmeer.com
http://www.myspace.com/mcrobk

Text: Martin Driemel
distillery.de