SA. 05.06.04 GAULOISES BLUE HOUSE PRESENTS: DIXON & GEORG LEVIN

up:
DIXON (Innervisions, Berlin) GEORG LEVIN (Sonar Kollektiv) SEVENSOL & BENDER (Kann, Leipzig) ISA (repertoire, Smooth Pilots)
down:
LUKE (Tresor, Sender Berlin) RENTEK (Giroton, Caramba!, Leipzig) 313 (Exesssub, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Dixon and LevinDixon ist immer wieder eine sichere Bank, wenn sich alles um House der deepen Sorte dreht. Seit 1996 gestaltete er mit Mitja Prinz zusammen einen der einflussreichsten House Abende im Berliner WMF Audio Video Disco. Zwei Jahre spaeter traf Dixon auf Jazzanova und sein erstes Release fuer ihr Label Sonar Kollektiv war ein Remix fuer das Jazzanova Nebenprojekt Extended Spirit.

Es folgten Remixe fuer Kuenstler wie Femi Kuti, Atjazz, Attica Blues, Taxi, Calm, Beanfield, Clara Hill, Fauna Flash und und und. 3 "Off Limits" Mix CDs erschienen bisher, die einen schoenen Einblick in Dixons Auffassung von House geben. 2002 startete er eine Produktionskollaboration mit Georg Levin namens Wahoo.

Auch Levin ist kein Unbekannter im Sonar Kollektiv Umfeld. Seit 2001 liefert er immer wieder Produktionen ab und im letzten Jahr erschien sein erster Langspieler "can`t hold back". Zusammen mit den LeipzigerInnen Isa sowie Sevensol & Bender spricht alles fuer einen langen Tanzabend.

http://www.sonarkollektiv.de
http://www.georglevin.com
http://www.violetkashmir.de
http://www.repertoire-mag.net
http://www.smoothpilots.de


LukeAuf dem Kellerfloor ist als Gast ebenfalls aus Berlin DJ Luke eingeladen. Der Tresor Resident verbindet seit 1995 Techno, Electro und House zu einem emotionalen Spannungsbogen ganz eigener Art. 1998 erschien ein Album der Headquarters auf Tresor Records. Im Zuge dessen wurde Sender Berlin gegruendet, ein Team aus Produzenten und DJs, bei dem Luke den DJ Part uebernahm. 1999 folgte dann das erste Sender Berlin Album "Spektrum" Weltweit mit einer limitierten Mix-CD von Luke. Er vergleicht seine DJ-Arbeit gern mit der eines Produzenten, fuer die er Vinyl, Final Scratch, Plattenspieler, Mischpult und Effekte als kreative Werkzeuge nutzt und geschickt zu verbinden weiss.

Heiko Laux konnte dazu nur folgendes sagen: "Ich hoere perfekte Mixe und exzellente Scheiben. Wer spielt denn da? DJ Luke. `Der Junge hat Skills`, denke ich, aber dann baut er noch ein drittes Deck mit ein, ohne etwas von seiner Praezision einzubuessen. Im Gegenteil! Da war`s mit dem Beobachten vorbei - ich musste tanzen. Nicht ein einziger schlechter Mix, nicht die kleinste Unebenheit im Set, nicht zu viele Hits. Aber bei denen, die ich hoerte, dachte ich: `Scheisse warum hab`ich die nicht schon laengst wieder ausgepackt!` Auch in anderen Naechten ist Luke nie von diesem Level abgewichen. Weiter so!"

Den Lokalpart uebernehmen Frau rentek und Herr 313.

http://www.senderberlin.com
http://www.propellas.de
http://www.giroton.de
http://www.exsessub.net
distillery.de