FR. 01.12.06 FRIDAYCLUB: BREAKBEATJOURNEYS

up: Drum & Bass:
MACC (Outsider, Bassbin, Subtle Audio, London) JOHN DOE (Counter Intelligence, Tilburg) METASOUND (Break the Surface, Leipzig) SKETCH (Breakbeat Journeys) SUNLIQ (Royal Juice) MC SCHNEMANN (Breakbeat Journeys, Leipzig)
down: Dubstep, Grime:
OG TRONIC (Nasdia) ONETAKE (Bau, Conne Island) FUJIKOMA (Leipzig)
visual:
VJ MONOSKOPE (Breakbeat Journeys, Leipzig)

Start: 22:30 | add to Cal


Macc Drum & Bass lebt seit seiner frühesten Entstehung von dem Groove echter Schlagzeugrythmik. Die Ausgangsbasis dafür bilden vor allem die in den frühen 70er Jahren auf diversen Funk, Soul und Raregroove Schallplatten in Vinyl verewigten Drumsoli bekannter Schlagzeuger von Interpreten wie James Brown, The Winstons oder Kool & the Gang. Sie sind noch heute für viele Drum & Bass Produzenten Inspiration und Samplequelle zugleich.

So auch für den Briten Macc, der es sich zur musikalischen Lebensaufgabe gemacht hat die Grooves von einst live neu zu interpretieren und ihnen damit neues Leben einzuhauchen. Wer seine Musikstücke hört ist sofort von der groovenden Deepness gefesselt, die sich zwischen den impulsiven Breakbeats und Subbässen wie eine kleine Geschichte erzählt. Macc erzählt eine Geschichte einer Musik und ihres Ursprunges mit seinem ganzen Körpereinsatz. Macc meint „there's something about live performance that people seem to enjoy... Seeing someone really putting their blood, sweat and tears into their music seems to get people involved in a different way. The drummer is the heartbeat.“ Nach seinen zahlreichen Veröffentlichungen auf internationalen Labels wie Outsider und Bassbin, gibt es nun die Chance ihn live am Schlagzeug bei seinem ersten Deutschlandauftritt zu erleben.

Als zweiten Liveact der Nacht wird der Leipziger con.struct zu hören sein. Wie bei den Breakbeat Journeys Veranstaltungen zu hören, legt auch er bei seinen eigenen Produktionen Wert auf Vielseitigkeit. Treibende, gebrochene Beats wechseln sich mit atmosphärischen Klängen ab, die zusammen ihre ganz eigene Harmonie entwickeln und den Hörer auf eine musikalische Reise mitnimmt. Inspiriert von verschieden Musikern des Jazz schafft er seine eigene Form des musikalischen Drum & Bass.

Ein weiterer spezieller Gast des Abends ist der Niederländer John Doe, seines Zeichens Labelmacher von Counter Intelligence. Sein Label förderte schon Veröffentlichungen von Künstlern wie Paradox, Macc, Pieter K und Martsman zu Tage und wurden mit sehr guten Schallplattenkritiken in der De:Bug lobend hervorgehoben. Neben seinem Label ist er auch Resident der regelmäßig in Amsterdam stattfindenden „IchiOne“ Veranstaltung.Des Weiteren wird Metasound seine souligen, deepen Beatz auf den Dancefloor loslassen. Mit seiner monatlichen Radiosendung „Drittes Ohr“ auf Radio Blau und der wöchentlichen Web Radio Session auf dnbradio.net ist er aus der Leipziger Szene nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Konstanz &B on Air für das Leipziger Publikum zu präsentieren, schafft er Szenegeschehen und gibt D&B Unkundigen einen Einblick in diese Musik. Wer ihn kennt weiß wie wichtig ihm das ist und erinnert sich auch an das Glühen in seinen Augen wenn man auf Drum & Bass zu sprechen kommt.

Macc - live in Dublin, 27.09.2006: download Part 1 | download Part 2
Macc - live in Antwerpen: Video
con.struct - live im Conne Island, 24.06.2006: download here

http://www.breakbeat-journeys.de
http://www.paradoxmusic.com
http://www.counterintelligence.nl
http://www.constructmusic.de
http://www.nasdia.de
distillery.de