FR. 16.02.07 FRIDAYCLUB: ULAN BATOR TROMMEL BASS

up: Ragga, Jungle:
D.I.S. (Ruff-E-Nuff, Chemnitz) MC MYSTIC DAN (I-Spect Sound, Braunschweig) MISS MIGHTY MELODY (Séance de Danse, Dresden) BASE (Ulan Bator)
down: Hip Hop & Funk in full effect:
FULL CONTACT (Downtownlyrics) MALCOLM (Downtownlyrics, Radio Blau, Leipzig) PLUG (Rockceez, Radio Blau Funkmaster)

Start: 22:30 | add to Cal


{{image:2933:not_found}}„Straight from the Base“ erklimmen diesmal die Akteure die Höhen der Distillery Pulte. Mit Miss Mighty Melody, D.I.S. und Base wälzt die Crème de la Crème des regionalen Ragga Jungle’s ihre Scheiben über die Teller. Und dies aus gutem Grund: denn nirgendwo anders hierzulande spielten in letzter Zeit so viele Jungle Artists der kleinen aber weltweit gut vernetzten Szene und werden so viele Kontakte gepflegtals zwischen Elbi und Leipzsch.

Dass dies so ist, verdanken wir auch den drei genannten Plattendrehern, die jeder für sich, in ihrer Heimatstadt die Flagge des Ragga Jungle nach oben halten, d.h. Parties organisieren und/oder auch eigene Tunes produzieren.

Unter dem Pseudonym "Séance de Danse" veranstaltet Miss Mighty Melody zusammen mit Eddy die Partyreihe: "La fête de Jungle". In wechselnden Locations wie dem Whatever oder der Scheune etablierten dabei beide die erste Adresse für Ragga Jungle in Dresden. In Kooperation mit D.I.S luden sie zudem eine Reihe internationaler Artists der Szene wie Ladylite, Raggamuffin Whiteman, RCola, Krinjah oder Tester ein. Persönlich beschränkt sich Mighty Melody's Stil jedoch nicht auf Ragga Jungle allein; sondern Reggae war schon seit Beginn ein Bestandteil ihres Sets. Je nach Stimmung liegt der Schwerpunkt einmal auf dem einen, mal auf dem anderen, deren Optimum nach eigener Aussage aber immer alles beinhaltet. Dass sie aber letztendlich Ragga Jungle und nicht Reggae Promoterin geworden ist, liegt in dem besonderen "Kontrast dieser Musik" sowie in den „positiven Vibes, die diese Musik rüber bringt. Wer mehr über diese Dame wissen will, sollte das Interview (siehe unten) verfolgen...!

D.I.S, ebenso Veranstalter, ist Teil der Ruff-E-Nuff Crew, die als eine gemeinsame Plattform fungiert und in Chemnitz Reggae und Jungle Parties zelebriert. Darüberhinaus produziert er mittlerweile erfolgreich eigene Tunes und nahm beispielsweisein dem internationalen Ragga Jungle Forum www.ragga-jungle.com an einem Wettbewerb teil. Idee war eine Compilation mit verschieden Stücken aller dortvertretenen bzw. aktiven Artists zu produzieren. Da die abgegebenen Mixe die Erwartungen des Compilationumfangs übertraf, wurde sie auf 2 CD’s ausgedehnt und es wurde über die Tunes abgestimmt. Der Remix Gone (Anthem) von D.I.S., mit Samples von Jah Mason „Princess Gone“ gelangte dabei auf Platz 6 und ist damit sicher auf dem Tonträger vertreten, wenn er wie geplant im Februar erscheint.

{{image:2937:not_found}}Der Fackelträger Leipzigs am Abend ist Base. Der Jungle Reiter des Ulan Bator Clans mit den richtigen Händchen für den richtigen Sound zu der - natürlich - richtigen Stunde lebt den Sound bereits seit Mitte der 90er Jahre. Im derzeitigen Stuttgarter Exil kreiert er zudem immer mehr eigene Jungle Tunes, die auf einen weiteren Schritt - eine Veröffentlichung hoffen lassen. Zusammen mit D.I.S bildet er zudem noch „Junglelion Sound“, die nicht so ernstgemeinte Initiative, den hiesigen Jungle auch außerhalb der Landesgrenzen mehr Glanz zu verleihen. Erste Stationen führten oder führen in die Schweiz, nach Tschechien oder nach Belgien.

Als Master of the Ceremony führt MC Mystic Dan durch den Abend. Wie kaum einanderer MC hierzulande versteht es Mystic Dan, den Jungle Vibe aufzunehmen und die Massive in seinen Bann zu ziehen. Bewiesen hat er dies zuletzt auf dem „All Crews Clash“ im Conne Island, als er zusammen mit Derrick zu später Stunde noch einmal alles aus den Beinen der verbliebenen Massive herausholte.

„Turntable’listig“ geht es auf dem zweiten Floor zu. Full Contact & Malcolm pflegen eher die verspielte Variante aktueller Hip Hop Kultur durch die Rille zu servieren. Wie in ihrer Radioshow „Downtownlyrics“ auf Radio Blau öffnen sie unsere Ohren für Tunes abseits der immer gleichen Playlist, ohne dabei den Groove aus den Hüften zu verlieren. Dies gilt auch für DJ Plug, der den Soul- & Funk-Seelen am Abend gehörig Futter gibt.

Excitement is a must!

Ein Interview mit Miss Mighty Melody könnt Ihr im Drunk lesen.

http://www.myspace.com/basejunglelion
http://www.myspace.com/disjunglelion
http://www.myspace.com/mighty_melody
http://www.myspace.com/pluddadirty
http://www.myspace.com/ulanbatorjunglecrew

Text: Framo


distillery.de