SA. 10.02.07 CARGO EDITION + THIS IS AUDIOFICTION

up: Cargo Edition:
MARC SCHNEIDER (Word and Sound, Golden Pudel, Hamburg) SPUNKY (Uncanny Valley, Dresden) DANIEL STEFANIK (Distillery, Cocoon, Leipzig)
down: This is Audiofiction:
ROB SUEY (Audiofiction) BENé (Riotvan, Ortloff, Mod.Civil, Leipzig) MIKA (Audiofiction) ONKIT (Audiofiction)

Start: 23:00 | add to Cal


Marc SchneiderMarc Schneider gehört seit vielen Jahren zu den treibenden Kräften der Hamburger Szene. Nach Besuchen des Hamburger Front, Operahouse und Unit, fand Marc 1991 zu Techno und House.
Ein Jahr später folgten erste DJ-Aktivitäten in diversen Clubs und Bars. Seit 1993 häuften sich seine Gastspiele. Neben den wichtigsten deutschen Clubadressen, wie z.B. Ultraschall, Tresor/Globus und auch der Distillery stehen auch internationale Städte wie Paris, Kopenhagen, Basel, Athen und St.Petersburg auf seinem Spielplan. Mittlerweile hat er nahezu jeden wichtigen Club in Deutschland gesehen. Marc ist Resident im Golden Pudel Club und Click (momentan auf Locationsuche). Auch in der Berliner Panorama Bar ist er regelmäßig zu hören.

Seinen Namen hat er sich aber nicht nur als DJ gemacht. Er war Mitorganisator legendärer Parties und Events (LINK, Pure Energy,...) und fing 1996 an, bei Container Records, einem der ältesten Recordstores/ Vertriebe in Deutschland zu arbeiten. Nach Verlassen von Container 1999, wurde Word And Sound ins Leben gerufen. Als A&R hat Marc dort täglich sehr viel Musik um die Ohren, dabei aber nie den Blick auf das eigene Ding verloren. Seinem unvergleichlich groovenden Sound ist er stets treu geblieben. Frühe Einflüsse, vor allem die aus Detroit und Chicago, hört man in jedem Set. Marc schafft es auf einzigartige Weise, die Brücke zwischen House und technoiderem Sound zu schlagen und nimmt die Leute so auf eine musikalische Reise der ganz besonderen Art mit.

Dies ist ihm auch mit seiner eigenen Produktion "Sniper" sehr gut gelungen, die soeben auf dem hauseigenen Label Was Not Was erschienen ist und schon eine Menge Super-Kritiken im Vorfeld bekommen hat. Sehr treffend ist das Feedback von John Tejada (Palette): “The record is fucking awesome. I love both sides. My favorite record at the moment. It has a really nice combo of all the records we are always geeking out about.” In Zukunft bitte mehr davon...

Unterstützt wird Marc Schneider an diesem Abend von zwei guten Freunden: Spunky, dem Macher des Backstock Records in Dresden und Resident Daniel Stefanik, dessen eigenes Label Cargo Edition exklusiv über Word And Sound erhältlich ist.

Viel Spaß beim Tanzen!

http://www.myspace.com/docsnider
http://www.wordandsound.de
http://www.backstock-records.de
http://www.cargoedition.com

Text: Patrick Auth


Rob SueySynthese anders

Einen Techno-Synthie züchten, das war schon immer ein Traum von Rob Suey. "Als Kind habe ich es oft versucht, aber es hat nie geklappt!"

Jetzt hat er sich seinen Traum verwirklicht: Ein mannshohes Modularsynthesesystem steht in seinem Garten an der Kleinpatchkolonie „Nach Vorne“. Die Besonderheit daran ist, dass der Synthie wächst. Und zwar "von unten nach oben".

Fast eine Rendereinheit ist er alt und nicht ganz zwei Meter hoch. Den Weg dazu hat sich der System-Schöpfer selber ausgedacht. Rob Suey informierte sich vorher umfassend im Internet, ob vor ihm schon jemand auf diese Idee gekommen war.

Er fand nichts. Und so funktioniert es:
An einem Mindframe hängt ein einfacher Transistor mit Loch. Zehn Presets unterhalb ist ein Kabel an einem weiteren Transistor befestigt. "Das Loch ist das Problem." erklärt Rob Suey. Er ist dahintergekommen, wie man die geraden und gebrochenen Beats und deren Frequenzen dazu bringt, nicht zu langsam aus dem Modul und an dem Kabel herunter zu tropfen.
"Der Trick ist: Schneller!" so Suey. Darum muss der wavige Sound erst eine Barriere von Effekten durchlaufen, bevor er den Floor erreicht.

Jetzt muss nur noch die Lautstärke stimmen, und einige Grad sollte es zudem schon haben. Dann bildet sich ein ganz eigener Klang mit Noppenmuster und auch glatten Bereichen... Zu besichtigen in Eurem Lieblingsclub.

http://www.audiofiction.net

Text: Onkit
distillery.de