DI. 21.11.17 PUSHING CONCEPTUAL FRONTIERS

up:
RICHIE HAWTIN (M-nus, PLAYdifferently) DANIEL STEFANIK (Distillery, Cocoon, Leipzig) VINCENT NEUMANN (Distillery, Krill Music, Oblique, Leipzig)
down:
DILIVIUS LENNI (Distillery, Räucherkammer) MONELLO (Räucherkammer, Inmotion Music, Berlin) MONOTYPE (Räucherkammer, D.O.C., Leipzig) JELENA (Altes Farblager) ROY MILLHOUSE (Altes Farblager)

Start: 22:00 | add to Cal


>> Limitierter Vorverkauf

2001, 2006, 2017 – das Triple ist perfekt. Richie Hawtin bespielt (endlich mal wieder) die Distillery und ein jeder kann sich vorstellen, was das bedeutet. Denn es sollte sich nun mittlerweile herumgesprochen haben, wer dieser Richie Hawtin ist. Ein echtes Unikat und elektronisches Schwergewicht. Als Künstler sprengt er ständig konzeptionelle Grenzen, treibt unentwegt Dinge voran und sprudelt vor Ideen, die zu Beginn seiner Karriere als reine Science-Fiction abgetan worden wären. Er hat den minimalen Techno entscheidend mitgeprägt und ihm vielfältige Gesichter gegeben – ob unter seinem Namen oder den Synonymen Plastikman oder Fuse. Sein Einfluss hält bis heute an und ist jederzeit merklich spürbar. Richie Hawtin, eine der intellektuellen Kräfte der elektronischen Tanzwelt.

http://www.richiehawtin.com
http://www.m-nus.com
http://www.danielstefanik.com
distillery.de