SA. 10.12.11 TTL GOES WINTERFLOHMARKT & DIY MEETS MINDCOOKIES & BASS PLUS!

up: mindcookies
DAVE DK (Pampa Records, Kompakt Records, Berlin) LARS CHRISTIAN MüLLER (Distillery, mindcookies)
down: bass plus!
CHRISSY AKA CHRISSY MURDERBOT (Loose Squares, Chicago) PEAK PHINE (Distillery, Bass Plus, Leipzig) SENCHA (Leipzig)
special: winterflohmarkt & diy
WINTERFLOHMARKT & DIY (Eintritt frei)

Start: 11:00 | add to Cal


Tille Tubby Land goes Winterflohmarkt und DIY

TTL WinterflohmarktDer Sommer 2011 meinte es nicht nur gut mit dem Tille Tubby Land und so hoffen wir doch heute auf Besserung, wenn es heißt: Tille Tubby Land goes Winterflohmarkt und DIY. Gutes Wetter bedeutet für uns in dem Falle schon das Ausbleiben von Regen, denn so kann unser erster Flohmarkt im Innen- und Außenbereich der Distillery ohne Probleme über die Bühne gehen, ansonsten eben nur drinnen.. In der Zeit von 11-17 Uhr kann nicht nur Musik, Kunst, Trödel, Altes, Neues oder Selbstgestaltetes erworben oder getauscht werden, insbesondere (Mode)-Designer & Musikschaffende als auch unsere drei sozialen Projekte sollen zu diesem besonderen vorweihnachtlichen Anlass eine geeignete Plattform erhalten. Wer mit einem Stand vertreten sein möchte, meldet sich bitte unter urban@distillery.de an.

Für warme Getränke und Essen wird natürlich auch gesorgt sein, ebenso wie für ein interessantes Rahmenprogramm. So werden wir einen kleinen Poetry Slam zu jeder vollen Stunde durchführen. Jeder der also Lust hat, sich auf diesem Feld einmal auszuprobieren, kann das an diesem Abend tun. Zudem wirds ab ca. 15 Uhr eine Versteigerung unserer Fundsachen für einen guten Zweck geben, moderiert vom Überkinger. Also ein sinnvolles und sicher witziges Highlight. Der Erlös geht an Help Jamaica e.V. , Forikolo e.V. und Werk4. Mehr zu den drei Leipziger Vereinen findet ihr auf www.fensterzumhof.org.

Wir freuen uns auf euer Erscheinen und drücken euch die Daumen bei der Geschenkejagd.

(Achtung: der DIY-PART wurde gestrichen, somit passen bei schlechtem Wetter auch alle rein und der Flohmarkt findet definitiv statt!)

Dave DK – Kick für Melodien

Dave DK„Ich mag einfach gute Musik, die ganze Bandbreite zwischen House, Techno, Pop und dem Dance-Sound der frühen 90er Jahre, der mich stark beeinflusste", sagt Dave DK über seine Sets und die Einflüsse auf seine Produktionen. Wer jetzt meint, dadurch gäbe es keinen typischen Dave DK-Sound, der irrt gewaltig. Den Raver hört man bei ihm irgendwie immer heraus, auch wenn der mittlerweile erwachsen geworden scheint. Mit Rückfallpotenzial versteht sich. Vielleicht sind es auch einfach nur diese minimalistische Ästhetik und die hohe Qualität sowie die Klarheit des Sounds, die einen Gegenpol zur Ravewucht bilden. Verbindet man die beiden Punkte swingt und rockt es gleichermaßen fett. Und damit dürfte man bereits zwei der Kriterien gefunden haben, die Dave DK als Mindcookies-DJ auszeichnen. Aber Gastgeber Lars-Christian Müller dürften auch die guten Ideen sowie die Lockerheit und die Wachheit der Musik von Dave DK nicht entgangen sein, bevor er ihn einlud. Gut so und mehr davon, bitte!

www.davedk.com
www.moodmusicrecords.com
mindcookies.net


Bass Plus mit ChrissyMurderbot

Chrissy MurderbotIst Bass Plus bekannt dafür, berechenbar zu sein? Funktionierende Konzepte bis zum bitteren Ende auszuschlachten? Nein! Und somit geben wir Euch und uns wieder einen genüsslich-erfrischenden „slap in the face“, wenn wir nach Housesound mit Jacques Greene und Dubstep von den Bulldogs zum Finale des Jahres noch einmal in eine völlig andere Kerbe hauen! Eingeladen ist nämlich kein Geringerer als “the hardest-working motherfucker in Chicago”, der „Master of the Mixtapes“ und wohl auch einer, der es wie kein anderer versteht, 30 Jahre elektronischer Musik quasi spielerisch aufzubereiten - Chrissy Murderbot! Sympathie bekommt dieser Typ schon mal allein deswegen, weil er ziemlich viel ist, nur nicht langweilig. Für uns klingt das nach einem nachvollziehbaren Konzept. Ob mit seinem mittlerweile legendären Jungle-Label „Dead Homies“ oder den Techno-Bass-Attacken auf „Sleazetone“, Chrissy hat ein sehr ausgeprägtes und feinfühliges Musikverständnis. Das hört man nicht nur auf den Labelveröffentlichungen, sondern auch bei den vielschichtigen Eigenproduktionen und eben seinem Blog-Projekt „My Year of Mixtapes“, wo er sich innerhalb eines Jahres wöchentlich einen Mix gönnt und seine fantastische Bandbreite zeigt. Sein neustes heißes Ding ist die Footwork- und Juke-Bewegung aus seiner Heimatstadt Chicago. Schnelle, teils komplex bouncende Rhythmik clasht sich mit Samplefetzen, die zum Beine verknoten einladen. Und so hat dieser Sound eben auch den entsprechenden Tanzstil dazu geprägt. Der Murderbot schwimmt auf dieser Welle neben Künstlern wie DJ Rashad und DJ Spinn ganz oben mit und missioniert nun auch wieder in Europa. Solltet Ihr noch mehr über diesen Sound in Erfahrung bringen wollen, empfehlen wir Euch das Kultlabel Planet Mu, wo auch kürzlich Chrissys aktuelles Album „Women's Studies“ erschien.

Sencha & Peak Phine brennen schon darauf, den Abend mit Euch einzuleiten und natürlich auch mit einem Lächeln im Gesicht zum Abschluss zu bringen - wie immer bunt gemixt und mit viel Bass! Wir sind gespannt, ob sich zum Sound auch eine kleine „Footwork-Pit“ bildet, wo Ihr Eure Moves zum Besten gebt. Die letzte Bass Plus für 2011 - Seid dabei!

www.murderbot.com
www.bassplus.de
distillery.de