FR. 26.02.10 HE PRäSENTIERT: EVERYBODY DANCE! PT 2

up: reggae, dancehall
SENSI MOVEMENT (Chemnitz, Berlin) BAZUKO BEMBE (Stuttgart) LOCALOREZ (Chemnitz) DANNY FYAH (Supersonic Sound) KID GRINGO (Kugelblitz, Kampala / L)
down: drum & bass, dubstep
RACOON (Dead Metropolis, Chemnitz) DERRICK & BASE (Ulan Bator) MC PHOWA (Dead Metropolis, Leipzig) SOULSLIDE (Hyperion)

Start: 22:30 | add to Cal


Heckert Empire präsentiert Everybody Dance! PT. 2

Kid GringoDie Spatzen pfeifen's von den Dächern (und die Amseln tiriliern's im Park): Nach dem Erfolg des letzten "Everybody Dance!" in der Distillery wird es nun langsam Zeit für Part 2! Diesmal wurden für den 26. Februar 2010 die Heckert Konglomeranten Sensi Movement aus Chemnitz verpflichtet. Die Crew um Fahda Sensi und Jan Haze, inzwischen weit über die Dancehallgrenzen Sachsens hinaus für aktuelle Selections, wilde Dubplategewitter und ihre Artistmixe bekannt, wird Euch für ein paar Stunden die Minusgrade vergessen lassen. Das Motto ihres Chemnitzer Regulars "Dutty Wine" bleibt natürlich dasselbe. Chemnitz – Leipzig Link Up! Natürlich wird auch HE's hauseigener Kid Gringo – frisch zurück aus Brasilien – wieder an den Decks stehen und den besten Dancehall von heute, die Hymnen und Anthems aus 2009 und die Klassiker von morgen auflegen.

Um das Line-Up zu komplettieren, wurden selbstredend auch wieder TänzerInnen eingeladen: Die bezaubernden Localorez aus Chemnitz zeigen, was geht, Bazuko Bembe aus Stuttgart – inzwischen auf Dances in der ganzen Welt zuhause – springt auch mit rein! Dazu steht Supersonic Danny Fyah Gewehr bei Fuß und führt Euch am Mikrofon durch den Abend.

SoulslideAuf dem unteren Floor ist dann aber auch Schluss mit lustig: DJ Racoon und MC Phowa (Dead Metropolis Chemnitz) peitschen Euch die aktuellen Drum'n'Bass Bretter um die Backen! Dazu gesellen sich Derrick und Base von Ulan Bator – ein Wiedersehen, das jedem alteingesessenen Friday Club Raver die Freundentränen in die Augen treiben wird!

DJ Soulslide, Kopf und treibende Kraft hinter "Master Out" und den "Deep Rooted Events", rundet das Ganze ab und bietet den basslastigen Rahmen für dieses Inferno an Tunes und Lyrics.

Aus Solidarität mit den Chemnitzern, denen jüngst der Cube Club geschlossen wurde, kostet der Eintritt für alle vorerzgebirgischen Krawalltouristen bei Vorlage des Personalausweises nur 6 Euro!

Also: Turnschuhe polieren, das Heckert-Shirt bügeln und vorglühen! S'issoweit: Everybody Dance!

http://www.ruff-e-nuff.com
http://www.myspace.com/bazuko_bembe
http://www.myspace.com/localorezcrew
http://www.supersonic-sound.de
http://www.deadmetropolis.de
http://www.ulan-bator.de
http://www.myspace.com/djsoulslide

Text: unknown artist
distillery.de