SA. 19.09.09 HOERFUNK MEETS 9 JAHRE SYNTAX RECORDSHOP

up: hoerfunk
TOBIAS THOMAS (Kompakt, Köln) SCHARRENBROICH (Kompakt, Köln) MARKUS WELBY (hoerfunk, Distillery, Melt!-Festival, Leipzig)
down: syntax
NOISEBUILDER (Heretik System, Junky Robot Records, Paris) ALBERT SCHWEITZER (Tonal.Booking) STEVE K (Distillery, Syntax, Leipzig) GEORG BIGALKE (45 Minutes of Techno, Distillery, Drec, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Tobias ThomasDenkt man an die Kölner Kompakt-Crew, denkt man augenblicklich auch an ihn: Tobias Thomas. Mitte der 1990er Jahre gründete sich das Label, das der Stadt Köln eine musikalische Fassade verpasste, Tobias Thomas ist seitdem einer seiner wichtigsten Ingenieure. Gemeinsam mit Michael Mayer und Reinhard Voigt veröffentlichte er ungefähr zeitgleich unter dem Namen Forever Sweet Tracks auf Ladomat. Es folgten viele weitere musikalische Kooperationen, u.a. mit Olaf Dettinger, Superpitcher, Jörg Burger, Geiger, Michael Mayer, Ada, Andreas Dorau and Reinhard Voigt sowie zahlreiche Veröffentlichungen. Zudem arbeitete Tobias Thomas als SPEX-Redakteur bis das Magazin 2007 einen Ortswechsel nach Berlin vornahm.

Seit 1998 ist Tobias Thomas neben Michael Mayer und Superpitcher einer der Gastgeber der "Total Confusion" - Clubnight, die bis 2006 jeden Freitag im Studio 672 stattfand. Seit 2007 hat man sein Partyzuhause einmal im Monat im "Bogen 2" gefunden in der Hohenzollernbrücke, die zwei Flussufer des Rheins miteinander verbindet. Cool und losgelöst klingt Tobias Thomas, ein Sound, der ihn um die Welt bringt und direkt zu Euch hinter die Hoerfunkplattenspieler an die Seite von Gastgeber Markus Welby und Scharrenbroich. Das Party-Inferno ist vorprogrammiert!

http://www.myspace.com/tobiasthomasmusic
http://www.kompakt.fm
http://www.markuswelby.de
http://www.myspace.com/djmarkuswelby
http://www.myspace.com/hoerfunkdistillery

Text: Fatimah Abu Alima


9 Jahre Syntax – Vinyl strikes back!

Musik hat an Wertigkeit verloren. Eine mp3 ist genauso schnell in den Tiefen einer externen Festplatte verschwunden, wie sie aufgespielt wurde. Ob illegal oder legal, man kann sich jeden Scheiß auf zig Seiten ziehen, zu Spottpreisen, kann jedem Trend hinterherhetzen, weil man sich hundertmal mehr Dateien als CDs leisten kann. "Was ist gerade angesagt? – Ach so, ja, ich lads mir mal." Gehört, hmm – ok, gespeichert und – vergessen. Wer jedoch für ein mit allen Sinnen wahrnehmbares Medium einen gewissen Preis zahlt, ist allein durch sein Budget darauf angewiesen, mehr Zeit pro Titel zu investieren. Man setzt sich automatisch intensiver damit auseinander – ein Fakt, der selten beachtet wird. Musik wird bis in die Details durchdrungen und man entdeckt Dinge, die einem bei den ersten zehn Durchläufen gar nicht aufgefallen sind.

NoisebuilderEs gibt also entgegen den Meinungen der Laptophelden doch noch Gründe, sich eine Schallplatte zu kaufen. Und deswegen hat "der Syntax-Steffen" sich gemeinsam mit seiner kleinen, aber treuen Crew den schweren Rucksack aufgesetzt, dieses Medium an die Antik-Liebhaber der Musikkonserve zu verklingeln. Nun, der Rucksack wird nicht leichter und somit bekommt der Anlass, ein weiteres erfolgreiches Jahr verzeichnen zu können, ein immer größeres Gewicht. Wie kann man dem gerecht werden? Klar, eine riesen Feierei nach allen Regeln des Technos. Nebst unseren Residents Steve K und Georg Bigalke wurden deshalb Noisebuilder und Albert Schweitzer geordert, um den Laden nach der Sommerpause nochmal richtig durchzupusten.

Samuel Demaret a.k.a. Noisebuilder begann 1996 an eigenen Produktionen rumzuwerkeln und hat seitdem einen markanten Stil entwickelt: gut tanzbare Tracks mit viel Bewegung und Abwechslung, die er eher durch Melodien und Soundflächen erzeugt, als durch Rhythmusvariationen. Man kann es vielleicht mit der Vielfalt an Flächen vergleichen, wie sie beim Trance vorkommen, nur eben à la Techno. Und zu Albert Schweitzer braucht man hierzulande eigentlich nicht mehr viel sagen. Mit seinen eigens hergestellten, oft harten Techno- und Electro-Tracks hat er in Mitteldeutschland und darüber hinaus schon auf unzähligen Parties bewiesen, dass er damit den Leuten genau auf den Zahn fühlt. Was braucht man also mehr für eine endlos ausartende Party?

Dich!

http://www.myspace.com/znoisebuilder
http://www.myspace.com/heretiksystem
http://www.myspace.com/junkyrobotrecords
http://www.myspace.com/albertschweitzer
http://www.myspace.com/sizzysuckz
http://www.myspace.com/syntaxleipzig
http://www.myspace.com/georgbigalke

Text: rekorder
 < SEPTEMBER 2009 > 
MODIMIDOFRSASO
010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930

SATURDAY RAVE
FRIDAYCLUB
SPECIALS
distillery.de