FR. 03.03.06 FRIDAYCLUB: CROWD CONTROL - 'METALHEADZ REVISITED'

up: Drum & Bass:
DJ LEE (Metalheadz, Atlas Records, Oxford) DREAS + REMASURI (Rolling Sounds) FULL CONTACT (Downtownlyrics)
down: Hip Hop vs Grime:
TRIMSTA & LOCO (Artension Team) SENCHA (Leipzig) VISUALS BY: VJ COMMANDANTE VISUALE (Leipzig)

Start: 22:30 | add to Cal


DJ LeeDJ Lee im Rolling Sound

Die Rolling Sounds Crew bespielt am 3. März die Distillery. Sie haben wieder einmal den Briten DJ Lee verpflichtet, mit dem sie schon 2003 in der Tangofabrik einen energetischen Abend verbrachten.

Dreas, Mitveranstalter des Abends hat im Vorfeld einige Fragen zu Lees aktueller Drum & Bass Sicht gestellt.

Das letzte Jahr verlief ziemlich erfolgreich für dich. "Wax'd" und "tuning" wurden von allen Größen gespielt, von Andy C und Friction hin zu Flight und sogar Bukem. Wie fühlt es sich für einen Veteranen wie dich an, plötzlich der neue Hype zu sein?

Für mich war es eine natürliche Entwicklung zu diesem Punkt, ich wollte etwas härteren Stuff produzieren, der trotzdem einen guten Vibe versprüht. Beide Tunes erhielten sofort sehr gutes Feedback von Goldie, Friction, Fabio und anderen. Und die Headz nahmen ihn dann genauso gut auf.

Wer von euch beiden hatte die Idee, einen Tune komplett aus alten Wax Doctor-Samples zu produzieren, du oder D.Kay?

Das war ich. Wax Doctor war damals ein guter Freund von mir, und er lieh sich desöfteren Techno-Platten von mir, die er dann für seine Stücke sampelte. Jedesmal musste ich darüber lachen, wenn ich meine Platten in seinen Tunes wiederfand. Als er das Produzieren an den Nagel hing, gab er mir dummerweise meine Platten nicht wieder. Ich sehe damit das Samplen seiner Stücke als Wiedergutmachung für meine Platten an. ;-)

Wie kam es eigentlich, dass du 2002 überhaupt wieder mit dem Produzieren angefangen hast? Immerhin warst du für 9 Jahre nicht hinter den Reglern zu finden, im Drum&Bass eine Ewigkeit.

All die Jahre meinten alle zu mir, ich soll wieder anfangen zu produzieren. Das würde mir mehr DJ-Gigs bescheren. Ich dachte, dass dies ein schlechter Grund wäre, um Musik zu machen. 2002 passierten dann zwei Dinge, die Leute sagten mir nicht mehr, ich solle Tunes machen und D.Kay fragte mich gleichzeitig, ob ich mit ihm ins Studio gehen will. Einfach nur, um eine gute Zeit zu haben und um zu sehen, ob etwas dabei herauskommt. Es hat wirklich Spaß gemacht, mit ihm zu arbeiten und die Sachen dann schließlich auch noch auf Vinyl wieder zufinden.

Und hattest du am Ende mehr Gigs?

Nicht wirklich, aber das ist auch nicht das, was ich erwartet habe. Der DJ-Markt ist heute heiß umkämpft, die Top10-DJs wie Andy C, Hype oder Zinc bekommen davon nicht soviel mit, aber dahinter ist es für alle eng.

(Interview: Dreas)

http://www.rollingssounds.de
http://www.metalheadz.co.uk
 < MÄRZ 2006 > 
MODIMIDOFRSASO
0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

SATURDAY RAVE
FRIDAYCLUB
SPECIALS
distillery.de