FR. 12.09.03 7 YEARS OF ENLIGHTMENT - TAKE DRUGSCOUTS SERIOUSLY!

up: Reggae & Drum & Bass:
UPLIFTMENT INTERNATIONAL (Leipzig) TEVATRON (Feinkost 13) M. FLY (Feinkost 13)
down: Tec/House:
CANNIBAL COOKING CLUB (Plauen) ROB KURN (Safe' n Sound, London) BOYS'R'US (Homoelektrik, Mikrodisko) VORTEX (10/40)

Start: 23:00 | add to Cal


Cannibal Cooking ClubDie Drug Scouts haben Geburtstag! Sieben Jahre Drug Scouts - das sind sieben Jahre harte Arbeit. Partygaenger, Feierleute, Konsumenten, experimentierfreudige Jugendliche ueber Risiken aufzuklaeren, das ist der Auftrag des in dieser Form in der Bundesrepublik einmaligen Projekts. Die Drug Scouts waeren nicht die Drug Scouts, wenn sie dabei nicht an den Realitaeten der User orientiert auch Gesundheitstipps fuer einen Rausch ohne boese Folgen geben wuerden.

Neben direkten Infos fuer Interessierte arbeiten die Scouts aber auch fuer eine vielfaeltige, bunte und selbstbestimmte Party-Szene in dieser Stadt. Und die kann sich sehen lassen. Nicht zuletzt auch wegen ihrem drogenpolitischen Selbstbewusstsein [siehe z.B. die vergangenen Space Odyssees]. Dafuer treten die Drug Scouts ein: dass die Szene nicht nur konsumiert, sondern ihre Sache selbst in die Hand nimmt.

Sieben Jahre Engagement wollen sie gemeinsam mit ihren langjaehrigen Unterstuetzern und Euch feiern: in der „Distille“, wo 1996 alles begann:

Die damals noch recht frische Techno-Szene Leipzigs begegnete den neu auftauchenden und zusaetzlich zu Alkohol konsumierten Pillen, Pappen und Pulver v.a. mit großer Unsicherheit. Richtig begeistert waren daher einige Leute, die in Berlin auf Parties Eve&Rave kennengelernt hatten mit ihren Chill-Out-Areas, wo es neben Sitzmoebeln, Mineralgetraenken, frischen Obst und chilligem Ambient jede Menge Infos zu Drogen gab, von denen die Polizei bis dato noch nicht mal gehoert hatte.

So was sollte es in Leipzig auch geben, der Bedarf war jedenfalls enorm. Auf eine Anzeige im 1000° trafen sich im Sommer 1996 interessierte Partygaenger, um sich Gedanken uebers „gesuendere“ Feiern zu machen. Resultat waren erste Info-„Ecken“ auf legalen wie illegalen Parties und der „Partydrogen-Safer-Use-Guide“, eine Broschuere rund um die in der Szene am haeufigsten konsumierten Substanzen.

Mittlerweile sind die Drug Scouts mit Drug Store (Infoladen), Drug Phone und bundesweit meistgenutzter Drogen-Info-Website regional wie ueberregional gefragte Experten zum Thema legale wie illegale psychoaktive Substanzen.

Grund genug nicht sich selbst, sondern die selbstbewusste Leipziger Party-Massive in all ihrer kulturellen Vielfalt zu feiern und zwar mit einem fetten Line Up und dem von den Drug Scouts ab sofort verstaerkt promoteten „Safer-Clubbing“–Style. In diesem Sinne: Euch einen guten Rausch!!!

Draußen ist natuerlich Chillout mit

Steffen ( EHK ) und
Rentek ( Propellas )

Drug Store: Infoladen, Eutritzscher Str.9
Drogentelefon: 0341.2112210
Drogen-Info-Website: http://www.drugscouts.de
e-Mail: drugscouts@drugscouts.de-
distillery.de