SA. 09.11.02 GABRIEL LE MAR ON DECKS

up:
GABRIEL LE MAR (Spiritzone, Saafi-Brothers, FFM) RALLE (Insulin, SehneDaHastes, Halle)
down:
DISCEAUX B TREPLEC (Milnor Modern, Global Village)

Start: 23:00 | add to Cal


{{image:2816:not_found}}Gabriel Le Mar

ist als DJ in der ganzen Welt unterwegs.Entsprechend seiner Vielseitigkeit als Produzent decken auch seine DJ-Sets sein weites Spektrum elektronischer Musik ab. Bei Lounge- und Chill Out-Events spannt Gabriel den Bogen von Ambient- und Dub-Sounds bis hin zu Downbeat und Elektronik, wobei er auch viele eigene Produktionen spielt. Mehr Dancefloor-orientierte Venues beschallt er mit einer energetischen Mischung aus 4/4 Techno-und Trance-Flavours, im Vordergrund steht die pure Funktionalitaet der Tracks. Bisher hat Gabriel unter anderem auf großen Festivals wie Montreux/CH,Tribal Gathering/UK, Roskilde/D, Vision/CH, Total Eclipse/F, Solaluna/GMayday, Love Parade, Liberty One, Shiva Moon oder Summer Jam (alle G) gespielt und war in Clubs in London, New York, San Francisco, Tokio, Leeds, Zuerich, Helsinki, Bruessel, Berlin, Muenchen oder Hamburg zu Gast.

1996 startet Gabriel seine Produzentenkarriere und ist als Teil des Neo-Dub-Kollektivs Serious Dropout in Europa unterwegs, bis 97 erscheinen drei gleichnamige Compilations auf Sony. Viele internationale Festivals bespielt er zu dieser Zeit auch mit der Ambient/Chill Out-Formation Aural Float, das Projekt veroeffentlichtbis 2002 zwei Alben und ist seit 96 fuer die musikalische Gestaltung der Soundtracks zur allnaechtlich vom BR ausgestrahlten TV-Kultserie “SpaceNight” verantwortlich. 1997 und 2000 produziert Gabriel mit Saafi Brothers die beiden internationalbeachteten Alben Mystic Cigarettes und Midnight’s Children, die auf einem renommierten britischen Elektronik-Label erscheinen. (98/99) Neben seinen zahlreichen DJ-Sets und Live-Auftritten, die ihn erstmals nach US und Japan fuehren, findet er Zeit fuer Techno- und Dub-Album-Projekte wie Montauk P.(BlueRoom UK) uns Dub Mix Convention oder seinen ersten Solo-LongplayerGab’s Lab auf SpiritZone. 2000 und 2001 folgen zwei Trance-Dub-Alben unter dem Namen Dub_Connected, das zweite Solo-Album und das Debuet des neuen Techno-Acts Supercruizer(mit Toby Izui, Tokyo auf Superstition).2002 erscheint sein drittes Solo-Album Hear and Now auf SpiritZone und im Herbst wird das dritte Album der Saafi Brothers (Metapop) auf Saafi Rec./EFA erscheinen. Gabriel remixte fuer Kuenstler wie Anne Clark, Die Fantastischen Vier, Jam & Spoon, CKB feat. Bob Marley. Die letzten Remixe entstanden fuer Thomas D. Gebet an den Planet und fuer Martha & The Muffins - Echobeach.

http://www.le-mar.de


1996 began Treplec seine Karriere als DJ und bespielte saemtliche bekannte Clubs und diverse Veranstaltungen im oestlichen Teil Deutschlands, vereinzelt West-Deutschland. Seinen Stil definiert er als minimal.deep.freakin.techno und liefert zu dem immer ein recht schneidiges Set. 2001 veroeffentlichte er seine erste Debuet-12“ ... Koerner & Treplec – Milnormodern EP auf Mueller Records, worauf verschiedene Mags wie Raveline oder De:Bug mit guten Kritiken reagierten.
Voraussichtlich Ende des Jahres wird
eine erste VOe seines eigenen Labels
Milnor Modern Records erscheinen.

http://www.milnormodern.com


distillery.de