SA. 12.05.12 FINAL FRZN MSC BX MEETS DEFINITION

up: frz msc bx
ÂME (Innervisions, Germany) MAP.ACHE (Kann, Conne Island, Leipzig) KALI AVAAZ (Leipzig) PHILIPP MATALLA (Distillery, Kann, Internasjonal, Leipzig)
down: definition
DUSTIN ZAHN (Enemy, Drumcode, USA) CHRISTIAN FISCHER (Definition Records, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Final FRZ MSC BX

FREEZONE Records ist Leipzigs wohl lebendigster Plattenladen – nicht nur für elektronische Musik. Bereits 1997 gegründet, hat er eine Vielzahl von Betreibern und Umzügen hinter sich. Jeder Entwicklung zum Trotz fanden sich jedoch über 15 Jahre hinweg immer wieder begeisterte Selbstausbeuter, die ihm stets ein eigenes Abbild gaben. Doch ganz egal ob am Beyerhaus, am Brühl oder in der Kochstrasse – der Freezone Recordstore war zu jeder Zeit mehr als nur ein Laden für elektronischer Musik. "Sich im Laden treffen" heißt für clubaffine Menschen immer noch, sich auch mal bei Tageslicht zu sehen und auszutauschen. Jedoch spielte Musik zum Glück schon immer die wichtigste Rolle: Techno, House, Drum and Bass, Headz, Hip Hop, Nu Jazz, Disco, Dubstep, Electronica… die Liste kannte kein Ende. Der Sinn für urbane zeitgemäße Lebensentwürfe und deren Soundtrack war stets Leitfaden, aus welcher musikalischen Szene die Gäste auch immer kamen. Manche blieben irgendwann fern, manche hielten eisern die Stellung, manche kamen neu dazu – auf eines war aber immer Verlass: Der FREEZONE Recordstore existierte durch alle Veränderungen hindurch wie ein Schweizer Uhrwerk. Aber heutzutage einen "klassischen" Schallplattenladen zu betreiben, ist nunmal nicht dasselbe wie noch vor 15 Jahren. Und auch nicht wie vor 10 Jahren. Denn selbst wenn man den Entwicklungen in Technik und der Digitalisierung der Gesellschaft samt ihrer Auswirkungen auf Musik und deren Verbreitungswege nichts Böses will – die Ursachen für das vielbeschworene Auslaufmodell "Plattenladen" liegen damit auf der Hand.

Aber nicht deshalb soll hiermit das Kapitel FREEZONE Records geschlossen und begründet werden. Manchmal müssen Dinge eben zu Ende gehen, um für Neues Platz zu schaffen, Raum für neue Kreativität zu eröffnen. 15 Jahre lang war FREEZONE Records vielen DJs ein zweites Wohnzimmer und Ursache dafür, dass es Umzugshelfern beim Anblick ultraschwerer zu schleppender Plattenkisten die Tränen in die Augen trieb. Das alles gilt es zu feiern! Und vor allem zu würdigen! Dank geht an: Oli, Timm, Windy, Mathew Garage, Till, Filburt, Mille, Booga, Aaron, J.SN, Stefano, Manja, Hantsch und Alex. Aber vor allem sämtlichen treuen und nicht so treuen Kunden, Freunden und Fans! Und es soll dennoch weitergehen: Mit neuem Namen und neuem Elan… ein neues Kapitel beginnt! Seid gespannt.

It goes on…




Âme Live – House der Seele

{{image:4145:not_found}}Die Seele bezeichnet die Gesamtheit aller Gefühlsregungen und Gedanken. Wenn Musik es schafft, all diese ganz sensiblen, inneren Prozesse zu beeinflussen, dann dürfen ihre Erzeuger sich gern Âme (französisch: Seele) nennen. Frank Wiedemann und Christian Beyer sind zu Recht seit zehn Jahren Âme. Von Jazz, Funk, Detroit Techno und Soul beeinflusst, schufen sie eine einzigartige Klangwelt, in der die Seele leichtfüßig tanzen geht. Gepresst und herausgebracht wurden diese bei Sonar Kollektiv und Innervisions. Seit 2010 touren Âme live durch die Clubs und gestalten mit ausschließlich eigenen Kreationen Abende, welche von der Dynamik spontaner Tempi- und Genres-Entscheidungen durchzogen sind und ausreichend Freiraum für die Verrücktheiten der Soundtüftler lassen. Ein paar Einblicke in das neue Album werden sich dabei heute in der FRZ MSC BX sicher auch auftun. Die Live-Show wird perfekt ergänzt vom DJ-Aufgebot, das wieder einmal direkt von der Quelle rekrutiert wurde, sprich aus dem Umfeld des Freezone Recordshops: dabei sind Map.ache, Kali Avaaz sowie Philipp Matalla.

http://www.myspace.com/amevrank
http://www.innercityvisions.com
http://www.kann-records.com


Dustin Zahn – Verbindet kompromisslos

{{image:4147:not_found}}„I like it dark enough for the boys, but groovy enough for the girls.” - „Ich mag es ausreichend düster für die Jungs, aber groovy genug für die Mädels.“ Mit diesen Worten beschreibt Dustin Zahn seine Musik. Wer dabei an Kompromisse denkt, irrt. Genau dieser Sound ist entstanden in über zehn Jahren Erfahrung als Produzent und Performer. Das eigene Label Enemy Records manifestiert den eigenen Weg von Dustin Zahn, Remixe für zahlreiche Künstler sind herausragende Wegmarken an der Strecke. Als Gast von Christian Fischer wird Dustin Zahn heute Abend in der Distillery, aus seinem entspannten Zugang zur Musik mit ihren diversen Genres einen Eingang für Dich schaffen, mitten hinein in hypnotische Vibes, die Mädels wie Jungs gleichermaßen kompromisslos abgehen lassen.

http://www.enemyrecords.com
http://www.definition-records.com


distillery.de