SA. 12.10.02 STIR15 CITYSLICKERS + GLOBAL CONTROL

up: STiR15 Cityslickers Tour:
NELSON MACHADO (STiR 15, Frankfurt) C-ROCK (STiR 15, FFM)
down: Global Control Tour:
BASIC IMPLANT (Audio, Toneman, CLR) CHRISTIAN FISCHER (Definition Records, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


CRock Im fast schon uebermaechtigen, weil allgegenwaertigen Schatten der Frankfurter Labels Playhouse und Perlon hat sich in der juengsten Vergangenheit auch ein Frankfurter Kreativzentrum des sogenannten “new House” etablieren koennen. Neben den Newcomern vom Frankfurter Needs Label hat sich inzwischen auch das im fuenften Jahr bestehende STiR15-Label mit seinen Veroeffentlichungen auf eine Form der Housemusik festgelegt, die schon in einem Atemzug mit dem Chicagoer Guidance oder dem San Franciscoer Naked Music Label genannt wird. Spaetestens seit der sehr beeindruckenden Labelschau der Cityslickers Compilation (STiR-1516 & STiR 15-CD2) ist es dem Label der beiden DJs und Produzenten C-Rock und Nelson Machado vollends gelungen sich einen Platz in der ersten Reihe soundverliebter Houselabels hierzulande zu sichern. Liebhaber des Koelner Kompakt Sounds trauern hier und dort sicherlich den mutigen Minimalsound Releases der ersten STiR15-Nummern nach, duerften aber inzwischen auch mit dem eigens dafuer gegruendeten Sublabel Lo-Fi Stereo ihren Spaß haben und auf diesem Wege vielleicht auch Geschmack an der feinen und dezenten STiR15-House-Couture bekommen.

Techno in leipzig, techno aus leipzig beides ist ohne den namen Christian Fischer nicht mehr denkbar. anfaenglich lediglich als plattenkonsument in den deutschen stores unterwegs, entwickelte er schon fruehzeitig das interesse an eigenem technoiden tanzstuff. ungklaert ist auch hier die frage, was zuerst da war: huhn oder ei. oder besser gesagt: dj-ing oder produzieren. aber nachweislich erfolgreicher war christian fischer anfaenglich durch seine releases auf "statik entertainment", sein debuetwerk "xaja" unter dem pseudonym "cam 2" wurde dort 1996 veroeffentlicht. grandiose kritiken waren der erfolg fuer die zu dem zeitpunkt mutige und genial minimalistische produktion, weitere tracks fuer "statik entertainment" folgten. doch christian fischer vergaß nie die arbeit an den turntables, und irgendwann setzt sich das talent sowie der unabdingbare wille durch, und er brachte die clubs zum kochen. und da bekanntlich schon in der bibel steht, daß jeder mann ein haus bauen, einen baum pflanzen und ein platten-label gruenden soll, entschloß sich christian fischer fuer sein eigenes kind: definition records. und mittlerweile veroeffentlicht er nicht nur selber, sondern kuenstler wie thomas p. heckmann, electric envoy, paul brtschitsch oder ade fenton sind am start. so ist spannung fuer die naechste zeit garantiert, und man kann selbst an der zukunft teilhaben mit christian fischer ob als dj oder gebannt auf vinyl!

http://www.definition-records.de
distillery.de