SA. 16.02.02 ZOOPER.DANCIN! + BLACKRED PRESENTS: DJ ASSAULT

up: Bootybass/Electro/Ghettotech:
666 DJS (Wodka Crew, Blackred) MATTHIAS GOEHRIG A.K.A. GARAGE (Leipzig)
down: Techstyle:
DJ ASSAULT (Jefferson Ave, Detroit) BRONCO T. (Audiokraut, Idealfun)

Start: 23:00 | add to Cal


DJ AssaultDj Assault? Sexstyle!
Oder aber auch Electrotech, Accelerated Funk, Mindblowing Bootystyle, Ghettotech!!!.
Noch einfacher: Schneller, basslastiger Partysound, der sich gewaschen hat und kompromisslos Technosamples, Redewendungen, Scratchorgien, Miami Bass, Electro und Funk der bösen Gangart in sich vereint. Aber was nützen all diese Beschreibungen über den Sound des Craig Adams alias Dj Assault, wenn die Ikone dieser Szene seinen Sound selbst einfach als Hip-Hop bezeichnet? Nichts, denn in seinem Set bringt er all diese Komponenten zum Ausdruck. Bis zu 100 Tracks in einer Stunde können in einem Mix zusammenfließen. Das sollte für genügend Abwechslung und einen weiten Spannungsbogen sorgen, wenn der King des Ghetto-Tech Movements am 16.02.2002 bei Zooper.Dancin seine irrwitzigen Mixkünste dem Publikum in der Distillery präsentieren wird. Nachdem man mit Ed Dmx aka DMX Krew im Dezember schon einen Dance-Event anderer Art erleben durfte, kommt mit Dj Assault eine weitere Größe der Electroszene nach Leipzig. In seiner Heimatstadt Detroit ist er das Aushängeschild einer Underground-Szene, deren Sound auf dem hiesigen Kontinent für Wirbel sorgen dürfte. Dj Assault: I got ass 'n' titty's on my brain!
Seit 1995 veröffentlicht er mit weltweitem Erfolg straight outta Detroit Platten und Mix-CD´s, die wahrhaftig immer noch ""streetwise"" und ""real"" über den Zustand und das Leben in Detroit berichten und dabei abseits eingefahrener Gleise neue musikalische Wege beschreiten ohne die musikalische Vergangenheit seiner Heimatstadt zu vergessen. Denn der Erfolg Dj Assault´s gründet sich nicht ueber eine künstliche Promotion sondern über das Engagement für seine Leute und deren Kultur. Eben diese verlangt eine einfache Mixtur aus Bass, Sex, Geld, schnellen Autos und fetten Party's. Leute, die vom einschläfernden Sound das Ausgehen schon aufgegeben haben, kommen hier voll auf Ihre Kosten. Kein seelenloses Maschinenmassaker, keine Pianohouseendlosschleifen - Freaky Dancefloor Action for those who know!!! Unterstützt wird Assault an diesem Abend durch Bronco Teddy von der BTSA Crew aus Dresden und dem Chamaeleon unter den hiesigen Plattenentertainern: 666 Dj's, die als Residents bei Blackred Events schon mehrmals überzeugen konnten.
Als weiteren Gast am besagten Abend begrüßt man Garage, der schon seit langem als etablierter Dj in Leipzig für frischen, qualitativ hochwertigen Sound sorgt. Somit sollte man also das Partyhighlight von Zooper.Dancin im Februar nicht verpassen, zu selten kann man hier so weitgereiste Gaeste begrüssen.
Und wenn diese dann auch noch fuer den Sound einer neuen Undergroundmusik - Szene einstehen, ist ein solcher Abend ein absolutes Muß, für alle Musikliebhaber und Tanzwillige! Denn die Weiterfuehrung des bekannten Detroiter Electro-Technosounds bedeutet nicht weiteres als: Party, Party, Party!!! Straight outta Motor-City-Detroit, welche eine lange und spannende Geschichte hat, erzählt an diesem Abend von Dj Assault.
distillery.de