SA. 28.08.10 RE:OPENING AFTER SUMMERBREAK

up: re
JIMMY EDGAR - LIVE (Warp, !K7, Detroit) MONKEY MAFFIA (Freude am Tanzen, Jena) DANIEL STEFANIK (Distillery, Cocoon, Leipzig) SVEN TASNADI (KaterMukke, Moon Harbour, Poker Flat)
down: opening
JOEY BELTRAM (STX, Tresor, Drumcode, R&S, Harthouse, New York) STEPHAN VON WOLFFERSDORFF (Distillery, Where the Buffalo Roam, Leipzig) GEORG BIGALKE (45 Minutes of Techno, Distillery, Drec, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Reopening after Summerbreak

Wir können es nur zu gut verstehen, dass Ihr Euch den Sommer auf diversen mit brillianten Line-Ups ausgestatteten Festivals um die Ohren geschlagen habt. (Vielleicht sind wir uns ja auch hier und da begegnet.) Ihr aber werdet, wenn die Distillery nach der Sommerpause endlich ihre Tore wieder aufreißt, um Euch zu empfangen, schnell auch verstehen, dass es brilliante Bookings, entspannte Leute und gute Partys nicht nur auf Festivals gibt. In der Distillery sind sie gleichermaßen Zuhause.

Jimmy EdgarDas Reopening nach der Sommerpause steht exemplarisch für dieses unser Konzept. So könnt Ihr auf dem oberen Floor neben Monkey Maffia, Sven Tasnadi und Daniel Stefanik, aus deren Plattentaschen die Perlen seit jeher das Parkett zum Bersten bringen, wann und wo immer sie Hand anlegen, auch den vielseitigen Detroiter Künstler Jimmy Edgar erleben. Der von den Kritikern als Wunderkind und Ausnahmeartist betitelte, der neben seiner musikalischen auch eine Karriere als Fotograf verfolgt, eignete sich schon in frühen Jahren zahlreiche Instrumente an, bevor er mit 15 seine ersten Raves in Detroit bespielte. Jimmy Edgar raste geradezu auf die elektronischen Bühnen der Welt, aber für sein neues Album hat er sich Zeit gelassen. Nach der Veröffentlichung seines Debüt-Album- Klassikers "Color Strip" auf Warp hatte er sich zurückgezogen und nur vier EPs veröffentlicht. Seit dem 23. Juli sorgt er mit seinem neuen Album "XXX" auf !K7 wieder für Aufsehen. Warum? Die De:Bug beschreibt es so: Er "wirft wieder den Vocoder an, hängt den Himmel voller jaulender Synthies und schwelgt als lasziver Cyber-Crooner in neonbunt blitzendem, teilweise recht poppigen Electro-Funk, bei dem seine IDM- und Techno-Vergangenheit immer wieder durchschimmert." Alles klar? – Klar geworden sein, sollte zumindest, dass mit Jimmy Edgar eine ausgezeichnete Show zu erwarten ist.

Joey BeltramAber auch, wenn Ihr Euch für einen Ausflug in den Clubkeller entscheidet, werdet Ihr einen Gig erleben können, der dem oben kaum in etwas nachsteht, nur eben ein bisschen härter ist. Auch der New Yorker Joey Beltram startete bereits als Teenager voll durch - mit roheren, härteren Sounds als man es von der damals frisch entstehenden House-Szene gewohnt war. Vielleicht lag es daran, dass sich in den USA nicht wirklich jemand für seine Produktionen interessierte. In Europa hingegen konnte man seinem Sound einiges abgewinnen und so kam einer seiner Kult-Titel "Energy Flash" auf dem belgischen Label R&S Records heraus. Wer Anfang der 1990er Techno hörte, kam an Joey Beltram nicht vorbei. Und da eben dieser nie aufhörte, Musik zu machen, auf zahlreichen Labels wie Tresor und Trax UK veröffentlichte und stets seinen eigenen markanten Stil herausarbeitete, kommt man auch heute nicht an Joey Beltram vorbei. Und deshalb ist er heute hier! Support gibt es von Stephan von Wollfersdorff und Georg Bigalke.

Wie in jeder Sommerpause hat die Distillery die ein oder andere Veränderung erfahren. Wir haben uns mit Reißbrett, Hammer und Farbe bewaffnet – Was dabei herausgekommen ist, könnt Ihr heute bestaunen. Lasst das Zelt zuhause und zieht wieder in der Distillery ein! Zumindest am Wochenende.

http://www.jimmyedgar.com
http://www.danielstefanik.com
http://www.monkeymaffia.de
http://www.myspace.com/jbeltram

Text: Maren Probst
 < AUGUST 2010 > 
MODIMIDOFRSASO
01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

SATURDAY RAVE
FRIDAYCLUB
SPECIALS
distillery.de