FR. 17.04.15 10 JAHRE BASS PLUS & 3 JAHRE SUBMISSION

up:
HATCHA (Big Apple Records, London) SENCHA B2B PEAK PHINE (Submission, Leipzig)
down:
PROXIMA (Tempa, Eindhoven/London) CUN B2B HISTEPPA (Bassment Rockaz, Leipzig) TEARZTAR B2B ASM (Submission, Leipzig)

Start: 23:30 | add to Cal


Alle werden älter, aber der Sound bleibt fresh!

10 Jahre ist es mittlerweile her, dass Sencha und Peak Phine sich zusammengetan und ihre Veranstaltungsreihe "Bass Plus" ins Leben gerufen haben. Trotz ihrer unterschiedlichen musikalischen Backgrounds fanden sie in Breaks- und Bassmusik einen gemeinsamen Nenner und den Ausgangspunkt für ihre Partys in der Distillery. Mit tanzbaren Styles im Ohr und Sound-Lücken –die es in der Stadt noch zu füllen galt– vor Augen, wagten die beiden Neues, egal ob mit gebrochenen oder geraden Beats. So stifteten sie auch andere an, sich mit tieffrequenter Musik die Nächte um die Ohren zu schlagen: Seit 3 Jahren bringt die Submission-Crew ihre Botschaft von düster-deepem Dubstep unters Volk. Inspiriert von Sencha und Peak Phine, fingen sie mit lokalen und regionalen Artists in einem kleinen Untergrund-Schuppen. Später zogen sie in die Distillery um und holten von dort aus Szenegrößen wie Commodo, Silkie und Kahn nach Leipzig. Klar, dass sie sich da zur Geburtstagssause nicht lumpen lassen und Proxima ganz oben auf die Liste der Gratulanten gesetzt haben. Der Mann aus Eindhoven steht seit der ersten Stunde bei dem renommierten Label Tempa auf der Gehaltsliste und wird dementsprechend kostbare Geschenke mitbringen. Von fiesen Rollern bis hin zu stimmungsvoll-groovigem Liedgut hat Proxima schon alles auf schwarzes Gold gepresst, das nirgends besser glänzen kann als in der Atmosphäre unseres Kellers.

Und was geht oben? Natürlich darf auch auf der Bass-Plus-Seite das angemessene Jubiläums-Ständchen nicht fehlen. Und in Anbetracht der Bandbreite, für die der Name steht, muss der Ehrengast schon einen ganz schönen Stimmumfang mitbringen. Mit Hatcha treffen wir da genau ins Schwarze, schließlich gibt es kaum einen Breakbeat, den er noch nicht gematcht hat. Von Mixmag als einer der besten DJs aller Zeiten betitelt, hat der Engländer Dubstep maßgeblich geprägt und kann doch nicht auf dieses Genre reduziert werden. Wir sind gespannt, womit er uns neben Garage, Grime und anderen UK-Bass-Spielarten noch verzücken wird.
distillery.de