SA. 17.05.14 KATERMUKKE

up: katermukke
JAKE THE RAPPER (Combination Records, bar25) JAN BLOMQVIST (Stil vor Talent, Dantze, Hive-Audio, Motor, Berlin) BRITTA ARNOLD (KaterMukke, Dantze, Berlin) DAVID DORAD (URSL, KaterMukke, Berlin) SASCHA CAWA (Katermukke, Berlin) DAN DURSTIG (FakeAgent, Leipzig)
down: italo
TEMPLETON (Mod.Civil, Hypress, Ortloff, Leipzig)
visual:
LOTUS LUMINA (Erfurt)

Start: 23:30 | add to Cal


Jake The RapperAuch wenn die legendäre Berliner Bar 25 ein trauriges Ende genommen hat, so ist doch zumindest KaterMukke geblieben. Drei KaterMukke-Botschafter werden heute, wie früher, mit Musik Horizonte erweitern und damit Ekstase schüren. Die Sets von Britta Arnold sind geprägt von ihrer speziellen Mischung aus technoid verspielten Psychoklängen, verbunden mit Humor und emotionalen Afterhour Tunes, die den Tänzer, ganz in der Tradition der Bar 25, sich irgendwo in einer Parallelwelt bewegen lassen. David Dorad kann sich gut an die Techno-Parties erinnern, als Punks, Raver und Popper sich gemeinsam die Tanzfläche zu eigen machten. Mit seinen Sets will er sie alle gleichermaßen erreichen. David setzt dabei auf altbewährte Platten, die er mit sorgfältig ausgewähltem, neuen Input zu verknoten weiß. Er hat die Kunst perfektioniert, Synapsen zu spalten und nach Belieben neu zu kombinieren. Jake the Rapper baut die Brücke zwischen Oldschool und Newschool, zwischen House und Techno. Dabei transportiert er einen solchen funky Druck auf den Dancefloor, dass sein Publikum sich gern vergisst und einfach abdreht. Und nicht zu vergessen Jan Blomqvist. In Form warmer, organischer Klänge fungiert elektronische Musik als Luftkissenboot für Emotionen. Jan ist einer jener Künstler, der dieses Boot befüllt, es aufbläst und prall auf den Dancefloor schickt, wo du auch schon direkt aufspringen kannst. Nach jahrelangen Banderfahrungen gab ihm der Umzug nach Berlin den entscheidenden Impuls, die Gitarre gegen einen apc40 und eine 5x8Spur-Matrix zu tauschen. Sein Sound heute klingt wie eine Mischung aus Radiohead, Muse, Bodi Bill, Stephan Bodzin und James Holden – ein schöner Balanceakt zwischen melancholischem, melodischem Electro Pop und euphorischem Minimal Techno.

http://www.katerholzig.de/katermukke
http://www.bar25.de
distillery.de