FR. 23.09.11 ANALOG SUCHT DIGITAL

up: anaLog sucht digiTal
PRAEZISA RAPID 3000 (Leipzig/Hamburg) KLINKE AUF CINCH (Analogsoul, Erfurt/Jena) ME AND OCEANS (Analogsoul, Leipzig) RUKEY (Distillery, esoulate, Leipzig)
visual:
DOELE (Visualaspect)
special:
AB 18 UHR: HANG OUT IM GARTEN (mit Spiel & Spaß) AB 18 UHR: AUSSTELLUNG (Plattencover von Studenten der HGB) AB 19 UHR: SYNTHESIZER WORKSHOP mit Leaf Audio

Start: 18:00 | add to Cal


anaLog sucht digiTal

Während "analog vs. digital" vielerorts als Glaubenskrieg interpretiert wird, in dem sich Schallplattenfetischisten und technoide Computer-Programmierer gegenüberstehen, zeigen "Analogsoul" & das "Fenster zum Hof", dass sich beide Begriffe musikalisch sehr wohl in Einklang bringen lassen. Heute präsentieren wir in unserer ersten Kooperation drei Formationen, die elektronisch sind, aber nicht digital klingen. Drei musikalische Ansätze, die digitale Technik und analoge Instrumente gleichermaßen nutzen und dabei selbstbewusst einen eigenen Soundkosmos schaffen, der sich nicht in Genregrenzen pressen lässt.

Praezisa Rapid 3000Mit Me and Oceans, Klinke auf Cinch und Praezisa Rapid 3000 entsteht ein Spannungsbogen von Pop, über Ambient, House, Techno, Electronica und sogar Post-Rock. Eine Mischung, die das beste Argument gegen die Unterstellung ist, dass digitale Musik eine uniforme Gleichheit entstehen ließe. Beim Blick auf die drei Projekte wird klar, dass sich hier Künstler der technischen Möglichkeiten bedienen, um Musik reicher und vielfältiger zu machen – und gleichzeitig wissen, wie man sein Publikum unterhält. Und wie so oft kommt das Beste natürlich zum Schluss, denn nach den einzelnen Live-Shows soll noch einmal zusammen gejammed werden. Spannung pur ist garantiert! Das Intro und Outro übernimmt DJ Rukey – bedeutet: Downbeat, Uptempo & Trip Hop wo selbst Electronica-Feinschmeckern das Wasser im Munde zusammenläuft.

Zum "analog-digitalen Labor" wagen wir den Blick über den Tellerrand und bieten nicht nur Musik. Ab 19 Uhr wird es einen Synthesizer-Workshop mit Leaf Audio geben, in dem Mensch sich zum Selbstkostenbeitrag sein eigenes elektronisches Instrument bauen kann. Außerdem planen wir eine Ausstellung von Semesterarbeiten der HGB. Dort haben Studierende Plattencover gestaltet.

http://www.fensterzumhof.org
http://www.analogsoul.de
http://www.myspace.com/praezisarapid
http://www.klinke-auf-cinch.de
http://www.leaf-audio.com
http://www.djrukey.com
 < SEPTEMBER 2011 > 
MODIMIDOFRSASO
01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930

SATURDAY RAVE
FRIDAYCLUB
SPECIALS
distillery.de