SA. 27.11.10 ALBTRäUMER & ZWISCHENWELTEN

up: livelyrix buchlesung "albträumer" (start: 20:00)
ALBTRäUMER ON TOUR - SOLOPROGRAMM: ANDY STRAUSS (Münster) anschliessend: zwischen den welten oben (start: 23:00) CHRIS MANURA (Ackerdub, 3000°, Distillery, Leipzig) DA-ROH (Perkal Musik, Leipzig) CHRISTIAN PHILIPP (zwischenwelten, Leipzig) HöTSCHE (Zwischenwelten, Leipzig) EZRA (Leipzig)
down: zwischen den welten unten
TUNEBOX (Tunebox Records, Ingolstadt) PAUL PANZER (Digital Luxuries, Leipzig) EINKLANG (Zwischenwelten, Leipzig)

Start: 20:00 | add to Cal


Andy Strauss Solo: Albträumer on Tour

Andy StraussPünktlich zum Erscheinen seines zweiten Buches "Albträumer" geht es für Andy Strauß, bekannt von seinen Siegen beim WDR Poetry Slam und über tausend anderen Auftritten, auf Lesetour. Dabei steht fest: wenn Strauß eine Bühne betritt, passieren merkwürdige Dinge. Ob er einen Anzug oder vielleicht nur Pelzmütze und String Tanga tragen wird, ist so unvorhersehbar wie der Ausgang seiner Geschichten – dabei kommt es immer wieder zu Übersprungshandlungen zwischen Poet und Publikum. Bei der letzten Leipziger Buchmesse sorgte er für verwirrung, weil er plötzlich barfuss auf einem Tisch saß und runterfiel. Sein Special Guest ist der Leipziger Supertyp Julius Fischer, mit dem Andy an diesem Abend ein bisschen Techno improvisieren wird und ähnliches. Ein Abend zwischen Sinn, Sinnlichkeit, Anarchie und Klopsköppe."

http://www.livelyrix.de
http://www.establishmensch.de


Zwischenwelten

Chris ManuraEs gibt keine Grenzen mehr, wenn man es erst einmal geschafft hat, in die Zwischenwelten zu gelangen. Auf keiner Karte und in keinem noch so präzisen Atlas sind sie eingezeichnet. Man kann sie nicht sehen, aber man hört davon. Es sei dort egal, woher man kommt und wohin man vorhat zu gehen. Für den Moment sind alle da Besucher einer Zone, in der alles möglich ist. Jene, die es bereits einmal in die Zwischenwelten geschafft haben, gelangten über Wiesen und Wälder, Brücken und Keller dahin. Sie alle geben einen Ratschlag: immer treiben lassen, immer der Musik nach. Minimal-technoid kann sie klingen, pochend, tragend und klackernd, Bass und Beat sind ihre Begleiter. Ist man einmal da, sind die Zwischenwelten auch visuell erfahrbar. Auch Deine Reise in Zwischenwelten kann schon heute beginnen. Ausgangspunkt: Distillery.

http://www.myspace.com/zwischenweltencrew
http://www.myspace.com/raumachtfm
distillery.de