SA. 30.08.08 RE:OPENING AFTER SUMMERBREAK

up: old faces:
JUNO6 (Oh!Yeah!, Freude am Tanzen, Leipzig) MARKUS WELBY (hoerfunk, Distillery, Melt!-Festival, Leipzig) DANIEL STEFANIK (Distillery, Cocoon, Leipzig) TINY (Idealfun, Dresden) CHRIS MANURA (Ackerdub, 3000°, Distillery, Leipzig)
down: new faces:
ELBO SCHWARZ (Heckler&Koch, Electromovers, Leipzig) RESOM (mikrodisko, homoelektrik, Leipzig) EINKLANG (Zwischenwelten, Leipzig) EFKA (esoulate music) SENDER (Klangwagon, esoulate, Leipzig)
visual:
[GROBKORN] (Media Artist, Distillery)

Start: 23:00 | add to Cal


Es gibt einen Tag im Jahr, dem fiebert man stets und immer wieder gern mit Neugier entgegen. Ob der ein oder andere übertreibt, wenn er die Vorfreude auf diesen Tag gelegentlich mit der eines Kindes auf Weihnachten vergleicht, das können und wollen wir nicht einzuschätzen wagen. Fakt ist jedoch, dass - wie zum Fest - den vertrauten Räumlichkeiten, plötzlich etwas sehr Aufregendes und Neues anhaftet. Sie erscheinen in neuem Licht, das ein oder andere wurde verändert, die Entdeckungsreise kann beginnen. Die Wiedereröffnung der Distillery nach der Sommerpause zieht Menschen von nah und fern wieder zum Tempel ihres musikalischen Wohlbefindens. Um dieses zum Ausdruck zu bringen, finden sich viele der gern gehörten und bereits vermissten Residents ein:

Juno6 releast auf Netlabels wie onebitwonder und räumt mit dem Vorurteil auf, Netlabel releaste Musik hätte nicht ausreichend Qualität. Als Resultat seines Jobs (Computer, Computer, Computer) wurde er ihrer leid. Das ist einer der Gründe, weshalb er während seiner Live Performances keine Computer verwendet: Nur zwei Synthies, einen Mixer und ein Mikrophone.

http://www.juno6.de

Markus Welbys Vorstellungen des optimalen Feier-Grooves entsprechen einem Spektrum von feinstem Deephouse über knarzige Minimalkost bis zu tighten Progressivearrangements mit einem Spritzer Oldschoolvinylium der Anfangszeiten. Ohne Berührungsängste mit anderen Styles, aber immer mit dem Hauptaugenmerk auf dem amtlichen Groove.

http://www.markuswelby.de
http://www.myspace.com/djmarkuswelby
http://www.myspace.com/hoerfunkdistillery

Daniel Stefanik ist einer von denen, die musikalisch ihren eigenen Weg gehen. Mit Detroit Techno hatte alles angefangen, als DJ perfektionierte er nicht nur sein Talent, sondern auch den Groove und die Stimmung auf dem Dancefloor zu seinen Füßen. Irgendwann war das nicht mehr genug, auch wenn es ihm noch heute - wie man unschwer sehen kann - immensen Spaß macht hinter den Turntables zu stehen. Also begann er zu produzieren, verschiedene Styles: minimal, dubby, abstract, deep. Sein eigenes Label Cargo Edition krönt diese Geschichte. Aber bei Daniel wird mit Sicherheit noch einiges passieren...

http://www.danielstefanik.com
http://www.myspace.com/danielstefanik

Tiny aus Dresden spielt seinen funkig groovigen Techno- und House-Sound auch endlich einmal wieder in unserem Club und es steht wohl außer Frage, dass der Tanzboden Risse bekommen wird bei so hoch konzentrierter direkter musikalischer Energie.

http://www.idealfun.de

Chris Manura hat sich selbst musikalisch einmal so charakterisiert: elektronicheminimalhousebisgroovetechbrokenbeartsdingstamusik. Manchmal reichen eben die alten Kategorien nicht aus, um die Vielfalt des Sounds zu umschreiben, den Chris Manura am liebsten zwischen 3 und 6 Uhr aus den Rillen seiner Platten lockt, um in die Füße seiner Zuhörer ordentlich Bewegung zu bringen.

http://www.myspace.com/chrismanura
http://www.myspace.com/finestselection

Was macht eigentlich ein Electromover? Das Wort selbst scheint die Antwort bereits zu geben: Er ist bewegt und bewegt mit elektronischen Sounds. Aber was darunter nun genau zu verstehen ist, das kann nur erfahren, wer Elbo Schwarz lauscht. Es lohnt sich!

http://www.myspace.com/hecklerundkoch
http://www.myspace.com/electromovers

Der Beat immer nach vorn, voraus in die Zukunft, hinein ins Dunkel, ständig in Bewegung, doch gleichzeitig konstant, umspült von breiten Flächen, und da, schau, die gischt der feinen Melodien und die Möwenschreie der verdrehten Sounds. Resom ist Dein Schiff, Dein Kapitän. Ist der Seegang in deinem Club auch rauh wie selten, wirst Du hin- und hergeworfen von Sturmwellenbassläufen wie noch nie während Dich die hihats kitzeln und Du die orientierung verlierst - Elektro? Techno? Pop? Acid? - Hab keine Angst. Vertrau der Frau am Steuer. (Text: Kassem Mosse)

http://www.myspace.com/resoms
http://www.mikrodisko.net
http://www.homoelektrik.de

Mit seiner kleinen und exquisiten Plattensammlung schafft es Efka immer wieder, Aktuelles mit Vergangenem zu kombinieren und findet für jedes Ohr den richtigen Sound. Sein musikalisches Repertoire geht dabei von Lounge über House bis hin zu minimaleren technoiden Sounds. Abwechslungsreich und vielseitig, dennoch stets mit einer klaren Linie versehen und einem klaren Ziel vor Augen: intelligente elektronische Tanzmusik.

http://www.myspace.com/derefka
http://www.esoulate.com

Sender ist ein waschechter Verfechter der minimalen Klangkunst. Mit knarzig klickernden, düster kickenden und klassisch deepen Housesounds schafft er es immer wieder, die Tanzenden in die unendlichen Weiten elektronischer Genüsse zu entführen. Die Sets sind voller Überraschungen – gleich ob rockende Beats, chillige Flächenschieber oder funny Techhouse.

http://www.myspace.com/djsender81
http://www.esoulate.com

Einklang - ein DJ sucht das visuelle in der elektronischen Musik. Eine Symbiose aus Klängen und Bildern ist der Anspruch, den er immer wieder aufs Neue anstrebt, und auch erfolgreich verwirklicht. Mit jedem Mix verfolgt er das Ziel, das Publikum auf eine hypnotische Reise der besonderen Art zu begleiten. Seine Plattenauswahl wird von der Klangfarbe unterschiedlichster minimaltechnoider Tunes bestimmt und besticht durch Kontinuität.

http://www.myspace.com/einklangzwischenwelten
http://www.zwischenwelten.eu
 < AUGUST 2008 > 
MODIMIDOFRSASO
010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

SATURDAY RAVE
FRIDAYCLUB
SPECIALS
distillery.de