FR. 14.03.08 JACK OF ALL TRADES ALBUM RELEASE TOUR

up: HipHop, Rap:
WILDCHILD (Stones Throw, Fat Beats, Nocturne, Lootpack, San Francisco) KAN KICK (greylabel Recordings, San Francisco) FACULTY (D&H Records, Oxnard, Californien) EPSILON PROJECT (EP Sound, Oxnard, Californien) DJ LUNATIK (Los Angeles) B-BOYS: IVAN & LEGEND (Style Elements, Air Force Crew, Los Angeles) DJ SAIBZ (Streetflavor, Boom Bap, Leipzig)

Start: 22:30 | add to Cal


Kartenvorverkauf

Stellt euch vor der Sessel, das Klo oder die Couch auf der Ihr gerade sitzt hat seit genau JETZT zwei große Knöpfe. Einen auf dem steht "drück mich" und einen mit der Beschriftung "here and now". Noch ein wenig benommen aufgrund Eurer Entdeckung merkt Ihr, wie euer Finger bereits aktiv geworden ist und über dem Knopf mit der Aufschrift "drück mich" kreist...ein leises klicken dicht gefolgt von einem Lichtblitz...herzlichen Glückwunsch. Ihr habt die Theorie von Zeitreisen bewiesen. Ihr seid im Califonischen Süden genauer gesagt in Oxnard im Jahr 1988 vor einer Highschool vor der sich gerade 2 Jungs Treffen. Der eine breakt und spuckt nebenbei einen Freestyle nach dem anderen aus, der andere ist ein wenig älter und hat ein Bündel Platten unter dem Arm.

Wildchild & Kan KickDas sind sie also, Jack "Wildchild" Brown und Kan Kick, die Jungs wegen denen Du an diesem Freitag in die Distillery checken willst weil es was zu feiern gibt: das neue Album "Jack of all Trades". Und so haben sie sich kennen gerlernt. Wärend Du denkst "Perfekt, also besser hätte es für die beiden gar nicht kommen können um ihr schier unerschöpfliches Talent zu bündeln und sich feste Plätze in der geschichte des HipHop zu sichern", siegt wieder die Neugier. Du drückst auf den Knopf mit der Aufschrift "here and now"...Deine Reise zurück ins Heute beginnt. Als wärst Du mitten in einem Fernsehaperrat vor dem jemand sitzt der ständig umschaltet, wirst Du durch einige erfüllte und extrem produktive Jahre der beiden gezappt. Vorbei am einer DER LPs von Lootpack "Soundpieces: Da Antidote" (bei der Du dir das lächeln nicht verkneifen kannst, da Du mittlerweile mehr als genau weist was Jack aka Wildchild und Lootpack in dem gleichnamigen Tune mit "Wack MCs" meinten) und Kan Kicks Debut auf DJ Babu's "Comprehension" Mixtape. Du hörst noch einmal Wildchild's erstes Album "Secondary Protocol" auf Stones Throw (dem Label zu dessen Erfolg er neben Madlib, DJ Romes und natürlich Peanut Butter Wolf massgeblich beigetragen hat), siehst Dich selber zu dessen Tunes abgehen und beobachtest, wie Du der kleinen, auf die du so lange scharf warst, zu "Party Up" nen Drink an der Bar ausgibst.

Erneut ein Lichtblitz und Du bist wieder im Hier und Jetzt. Mit einem breiten Lächeln im Gesicht, den ruffen- und dopen Beats von Kan Kick im Ohr, welche Dein Kopfnicken partu nicht zur Ruhe kommen lassen wollen, fragst Du Dich ob das alles gerade wirklich passiert ist. Diese Antwort kannst Du Dir heute Abend bei uns im Club selber holen indem Du Dir anhörst was aus den beiden über die Jahre geworden ist, mit Deinen Jungs und Mädels abgehst und eine Hammer Nacht "Full of real HipHop shit" genießt. Kleiner Tip: wenn es sich so gut anfühlt wie das was Du gerade erlebt hast solltest Du Dir schnell das Patent an "Zeitreisen" sichern ;)

http://www.stonesthrow.com/wildchild
http://www.myspace.com/dajackofalltrades
http://www.greylabelrecordings.com
http://www.discogs.com/artist/Kan+Kick

FacultyAber Wildchild kommt nicht allein! Neben den B-Boy Legenden Ivan und Legend hat er noch zwei Newcomer Acts im Gepäck. Bei "Faculty" denkt man automatisch an Schule und lernen. Es ist auch sehr nah dran denn Faculty aka Trigonometry und Damon Mondell sehen sich selbst schon zu einem gewissen Teil als Lehrer in einer Welt voller guter und natürlich auch schlechter Musik in der man eigentlich nicht genug wissen kann um Fit zu bleiben. Und so geben die beiden uns heute Abend sozusagen eine Extrastunde in Sachen HipHop und Party. Die beiden, ebenfalls aus Kalifonien stamenden Jungs, lernten sich im Studio kennen während sie noch Solo unterwegs waren. Später fuhren sie dann gemeinsam mit ein paar anderen jungen Artists aus ihrer Umgebung nach LA und präsentieren dort ihr Talent einer Jury der ASCAP (American Society of Composers, Authors and Publishers) bei einem Newcommer Wettbewerb. Zunächst noch einzeln auf der Bühne, war doch schnell für die Jury klar, dass Trigonometry und Damon gemeinsame Sache machen müssen. Noch bei dieser Challenge brachten sie eine Bombe zum platzen, liessen die anderen weit hinter sich und Faculty war geboren. Über die Jahre entwickelten sie sich immer weiter und arbeiteten unter anderem mit Künstlern wie Oh No oder den Beatminerz (die auch einen großen Teil zum Debut Album von Faculty beigetragen haben) erfolgreich zusammen.

Da es manchmal aber auch noch besser kommen kann (ja es läuft nicht immer alles quer) haben wir das große Glück euch heute noch Epsilon Project präsentieren zu können. Diese Combo rundet den Abend perfekt ab, denn auch sie sind schwer auf die Bühne zu bekommen da sie die meiste Zeit im Studio verbringen oder "Lost in Music" sind. Aber heute bekommen wir im Zuge der Album Release von Wildchild alle auf die Bühne. Wir sind gespannt was bei den Jungs geht. Alle wollen Underground – hier ist er...

http://www.myspace.com/dhrecords805
http://www.myspace.com/epsilonproject
http://www.epsound.com
Ivan und Legend

Text: Soulslide
distillery.de