SO. 01.10.06 BUCOVINA CLUB MEETS BORAT

up: Party zum Film:
SHANTEL (Bukovina Club, Frankfurt)

Start: 22:30 | add to Cal


BucovinaClub meets Borat Die Reporter berichteten aus Cannes, dass das diesjährige Filmfestival das langweiligste seit langem gewesen sei. Doch einer sorgte dann doch noch für entspanntes Gelächter: Borat, der umtriebige Fernsehjournalist aus Kasachstan.

In seinem Film „Borat - kulturelle Lernung von Amerika um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen“ macht er sich von seinem primitiven, kasachischen Heimatdorf aus auf in das große Amerika, um das Leben der Amerikaner genau zu studieren und eine lehrreiche Dokumentation für sein Land zu drehen, denn der amerikanische Traum soll auch in Kasachstan verwirklicht werden. Auf seiner Reise durch Amerika trifft er auf echte Personen in echten Situationen, was zu höchst kontroversen und urkomischen Szenen führt. Wie das aussieht, können wir uns seit Borats wahnsinnigem Auftritt bei der Verleihung der MTW Music Awards lebhaft vorstellen – ein Beispiel: „And now ladies and gentlemen get ready for handrelief. Please welcome the singing prostitutes, here’s the Pussycat Dolls!“

Zum Filmstart von Borat am 02. November gibt es eine exklusive Club-Tour „Bucovina Club meets Borat“. Denn, wer könnte mit seinem eklektischen Ansatz besser den Dancefloor rocken als „der König des Balkan-Dancefloors“ (Mondomix) Shantel.

Shantel hat es nach vielen Jahren hartnäckiger Basisarbeit in Europa zur wohlverdienten internationalen Prominenz gebracht, nachdem sein Album „Bucovina Club 2“ auf Platz eins der World Music Charts Europe einstieg, sich dort 4 Monate hielt und ihm schließlich der BBC Award for World Music verliehen wurde. Mittlerweile spielt er von Oslo bis Rio überall mit dem gleichen großen Erfolg auf, sei es in angesagten Clubs, erwürdigen Theater- und Opernhäusern oder Festivals.

Der Balkan ist dank Shantel im Club angekommen, mit dem Bucovina Club wurde gar eine neue Popkulturwelle ausgelöst, die sich frei von Klischees, ethnologischem Ballast oder musealem Denken an den Klängen Osteuropas erfreut. Ein neuer Sound wurde so salonfähig gemacht. Die üblichen Stereotypen und Klischees werden über den Haufen geworfen, unsere Betrachtungen des Balkans, des „wilden“ Ostens und der Zigeunerkultur einer Frischzellenkur unterzogen. Bucovina Club - das ist die furiose Symbiose elektronischer Club- und rasanter Roma-Musik. Der Bucovina Club ist für seine einmalige Atmosphäre und Energie legendär: Menschen, die sich noch nie begegnet sind, tanzen gemeinsam den Hora oder einen Cocek und holen sich beim DJ einen Schluck Wodka ab. Der Bucovina Club verwandelt jede Location, die er besetzt, in ein exterritoriales Gebiet und schafft ein euphorisches Ereignis allererster Güte, das Altersgruppen und Nationalitäten zusammenführt, durcheinander würfelt. Der Bucovina Club lässt die aktuellen Klänge des alten Europas im Wodkaglas funkeln und gibt seine Tänzer erst in den frühen Morgenstunden frei, schweißgetränkt und voller Verlangen, so einen Abend noch einmal zu erleben.

Borat als auch Shantel, vereinen in sich die Kulturen des Westens und Ostens. Die Verbindung zwischen Moderne und Tradition, wird auf dem Dancefloor abgefeiert, und stimmt auf das (Lach)Feuerwerk ein, dass Borat im November in seinem neuen Kinofilm abschießen wird. Aus Borat der Witzfigur wird Borat der Aufklärer. Wer nimmt hier wen auf die Schippe? Wer die tiefgründige Botschaft in Borats Humor entdeckt und im Bucovina Club die einzigartige Atmosphäre zu genießen weiß, dem sei eines gesagt:

Jagshemash und Sexytime!!!

http://www.borat.de
http://www.bucovina.de
http://www.essayrecordings.com
distillery.de