SA. 20.05.06 'LEIPZIG (POP UP' PART2: MOON HARBOUR MEETS AUDIOFICTION

up: Moon Harbour Label Showcase:
LUNA CITY EXPRESS AKA MARCO RESMANN & NORMAN WEBER (Moon Harbour, Berlin) MATTHIAS TANZMANN (Moon Harbour, Distillery, Leipzig) DANIEL STEFANIK (Distillery, Cocoon, Leipzig) MARLOW (Room with a View, Objektivity, Weimar) FEAT. DJ COMIX (Special Hip Hop Scratching, Plauen) VJ MFO (mifop.de)
down: This is Audiofiction: 'Alias'-Album Release:
ASCII.DISKO (Ladomat 2000, Madrid) JUNO6 (Oh!Yeah!, Freude am Tanzen, Leipzig) MIKA & ONKIT (Audiofiction)

Start: 23:00 | add to Cal


Luna City ExpressMoon Harbour ist aktiv wie nie zuvor. Das (Pop Up Event wird zur großen Familienfeier inklusive feiner Exklusivitäten.

Zum einen steht die Maxi mit der Katalognummer 25 ins Haus. Verantwortlich dafür zeichnen die Berliner Labelmates Luna City Express. Das gute Stück hört auf den Namen „crazy planet EP“, bringt eine gehörige Portion Housemusic mit und wird am Abend erstmalig zu erhalten sein.
Die Läden müssen sich noch ein wenig gedulden.

http://www.moonharbour.com
http://www.lunacityexpress.com


Daniel Stefanik bringt sein neues Label Cargo Edition an den Start. Mit etwas Glück steht auch hier das Release im Club bereit, um die Besitzer zu wechseln. Cargo Edition Nummer 1 kommt mit 2 Stücken von Daniel selbst („window smasher“ u. „missing summer“) und einem Remix von Mathias Kaden („close the window RMX“) daher. Kann mit dieser Besetzung die Scheibe Patina im Laden ansetzen? Wir wünschen zur Geburt nur das Beste!

very soon: http://www.cargoedition.com

Marlow hat seit Ende April sein aktuelles Moon Harbour Release in den Läden. „Movin“ mit Delhia ist Frühlingsmusik. Wurde ja auch Zeit, dass Marlow mal wieder aus den Produktionsräumen auftaucht.

http://www.marlow.de

Matthias wird sich freuen, all seine „Stallknechte“ begrüßen und geballt beglückwünschen zu können. Kommt ja nicht so oft vor, dass sich alle zur selben Zeit am selben Ort einfinden (können).

http://www.matthias-tanzmann.com


Ascii.DiskoIm Keller geht`s live zur Sache.
Ascii.Disko, in Madrid residierender Hamburger, hat nach seinem 2003 gefeierten Debüt „Ascii.Disko“ sein neues Werk „ALIAS“ auf Ladomat 2000 veröffentlicht.
Bereits auf der „black metal EP“ zeigt sich, wo seine Wurzeln liegen. Aber man hüte sich davor „ALIAS“ lapidar als Rock zu bezeichnen. Techno ist das Mittel der Umsetzung, wenig kategorisierbar das Ergebnis und live präsentiert immer ein stimmungsvolles Erlebnis. Es geht um Clubmusic nicht um Konzertmucke!

http://www.asciidisko.com
http://www.ladomat.de


Juno6 wird das am Abend ebenfalls verdeutlichen. Konsequent releast er auf Netlabels und macht deutlicht, dass elektronisch generierte Netlabelmusik nicht zwangsläufig Chillmusik ist. Gleichzeitig räumt er mit dem Vorurteil auf, Netlabel releaste Musik hätte nicht ausreichend Qualität. Überzeugt euch, Zeiten ändern sich, der Groove bleibt.

http://www.juno6.de


An diesem Abend einzigartig und erstmalig wird MFO, stadtbekannter VJ, sein Projekt umsetzen, einen Gesamtraumeindruck per Live-Videoinstallation zu schaffen. Dazu dienen ihm der Moon Harbour Floor, 5 Videoprojektoren, 5 Leinwände, mehrere Diaprojektoren, zwei Rechner und und ... eine Idee.

http://www.mifop.de
http://www.audiofiction.net
http://www.1bit-wonder.com
distillery.de