SO. 16.04.06 8 JAHRE TEKKNOPLANET.DE

up:
ALTON MILLER (Atal, King Street, Detroit) RON DEACON (Distillery, RDF Music, workshop, Leipzig)
down:
HOLGER FLINSCH (Basalt, Rotary Cocktail, Microfon, FFM) DENIZ CHADOR

Start: 23:00 | add to Cal


Alton Miller8 Jahre Tekknoplanet

Mittlerweile 8 Jahre versorgt euch EvoX mit Partydates, die er subjektiv für empfehlenswert hält, also nicht in erster Linie gewinnorientiert veranstaltet werden.
Grund genug, euch einmal mehr seine Definition von guter Musik zu präsentieren.
Die Musik des Abends in House und Techno einzuteilen, würde der Vielfalt der euch gebotenen Sounds wohl nicht gerecht.

Nicht umsonst spricht Alton Miller lieber von elektronischer Tanzmusik, denn dieser Ausdruck lässt alles offen und schränkt den Horizont nicht ein.
Aus diesem Grund wird auch jeder DJ mehr als 4 Stunden Zeit haben, um zusammen mit euch - dem feiernden Publikum auf eine lange musikalische Reise zu gehen!

Man sagte früher mal, Kunst wäre ein Ausdruck des Lebens.
Es kommt darauf an, wie wir es sehen, hören, tanzen, sprechen und wie wir darüber schreiben. Es ist die Passion, die einen Künstler dazu bringt, Neues zu kreieren.
Alton ist ein Maler, der auf der Leinwand der Musik malt.

Geformt von Künstlern wie Stevie Wonder, Santana, Parliament, Funkadelic und Philadelphia Sound wuchs Alton zu einem eifrigen Clubber auf.

Auf einer hektischen Tour durch Nordamerika begann Alton unter der elektrifiziernenden Energie von Ron Hardy, Frankie Knuckles, Larry Levan und Timmy Regisford seine Fähigkeiten auszubauen.
Zusammen mit seinen Freunden brach Alton auf, um die Energie, die sie in den Clubs aufgenommen hatten, in dem nunmehr weltbekannten und von ihnen gegründeten Club "The Music Institute" zu bündeln.

Das “Music Institute" war eines der Epizentren der Underground House Bewegung, indem sich Alton mit Chez Darnier die Samstagabend Residenz teilte, was den musikalischen Vulkan mitschuf, der weltweit 1988 zum Ausbruch kam.

1991 brachte Alton sein erstes Release "Pleasure Baby" (Seriouse Grooves/KMS) heraus. Seine 2. Veröffentlichung "I like having you" war das Debüt seiner Gesangstalente. Mit "Dusk" kam Alton unter dem Pseudonym “Aphrodisiacum” sowohl in die europäischen als auch nordamerikanischen Charts. Seit seinen ersten Aufnahmen sammelte Alton weltweit großen Erfolg und etablierte sich als Produzent und DJ für Housemusik.

Von 1989 bis heute tourte Alton durch Canada, Chile, England, Frankreich, Japan, Schweiz, Australien, Puerto-Rico und verschiedene andere Länder und definierte so die Housemusik, wie er sie erfährt und lebt. Seine intime Beziehung zu Trommeln und afrikanisch beeinflussten Rhythmen schufen Kompositionen, die Leute physisch wie auch emotional bewegen. Alton als DJ zu erleben, definiert, worum es bei Housemusik überhaupt geht.

Text: Evox

http://www.tekknoplanet.de
http://www.basaltrecordings.de
http://www.monopolan.com
distillery.de