SA. 14.01.06 FINLANDIA FRESHSTYLES: TRENTEMøLLER FEAT. DJ T.O.M.

up: sunstroke:
TRENTEMøLLER FEAT. DJ T.O.M. (Pokerflat, Kopenhagen) LARS CHRISTIAN MüLLER (Distillery, mindcookies)
down: breakin' the limits:
DMX KREW (Rephlex, Breakin', London) CREDIT 00 (Rat Life Records, Uncanny Valley) MAGNETIC (Blackred, Darkstar, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


TrentemollerFinlandia, die garnicht schnarchnasige Wodkamarke, schickt wieder mal nordeuropäische Artists auf Reisen. Mit ihrer Hilfe schaut der zurzeit schwer angesagte Däne Trentemøller in der Distillery vorbei. Seine auf Poker Flat erschienene EP "sunstroke" verkauft sich gerade wie warme Semmeln und manch einer mochte mit ihm schon vor Jahresfrist den Artist des Jahres 2005 ausrufen.

Bei den dänischen DJ Awards war er bereits erfolgreich. 2004 gewann er den Titel für das "up front release of the year" und für 2005 den Preis des "producer of the year". Das könnte den Schluß nahelegen, dass wir es hier mit einem unbeleckten Produzenten zu tun haben. Aber weit gefehlt.

1997 trat Trentemøller erstmalig ins Rampenlicht. Zusammen mit DJ T.O.M. hatte er Trigbag gegründet. Ihr House-Liveact war viel unterwegs, u.a. auch mehrmals sehr erfolgreich beim Roskilde Festival. Sie orientierten sich stark an Frenchhouse und dementsprechend groß war ihre Präsenz in den Plattenkoffern von Alex Gopher, Laurent Garnier und Etienne dé Crecy, die das Release "showtime" ordentlich runternudelten.

Dann kam das Jahr 2000 und Trentemøller verordnete sich eine Auszeit. Im Sommer 2003 war er mit "The Trentemøller EP" auf Naked Musiczurück. Die darauf enthaltenen Tracks "Le Champagne" and "work in progress" liefen ziemlich erfolgreich auf den Tellern von Pete Tong, John Digweed oder Steve Bug. "Le Champagne" landete in den Groove Jahrescharts 2003 unter den Top Ten und für diesen Track heimste er auch den oben bereits angesprochenen Award fürs "up front release of the year" ein.

http://www.trentemoller.com
http://www.pokerflat-recordings.com-

Weitere Veröffentlichungen des Trentemøllersounds folgten. Dieser ist geprägt von raumerfüllendem, dubbigem Echoeinsatz, verbunden mit unerwarteten Wendungen und Verzerrungen der Soundschnipsel. Er produziert Tracks für den Floor, aber auch für die heimische Listening Session. Für Freunde des DJs Dominik Eulberg ist dieser Abend mehr als nur eine Empfehlung wert.

Trentemøller gibt übrigens ein Liveset wieder zusammen mit seinem Partner aus vergangenen Tagen DJ T.O.M. Auch wenn Frenchhouse für die Beiden zu den Akten gelegt ist und sie nun dem rockigen Minimal frönen, ihrer Zusammenarbeit tut das keinen Abbruch.

Steve Bug stellte über sein Poker Flat Label 2005 gleich zwei Trentemøller Scheiben in die Läden und 2006 soll das Albumdebüt folgen. Was bleibt uns da noch zu sagen, als vielleicht die Frage zu stellen: "Vertraut ihr Steve Bug?"


Im Keller spielt wie auch schon zum Geburtstagswochenende unser neuer Resident auf, kein Geringerer als DMX KREW. Ja genau, der gute Rephlex-Londoner hat sein Herz für uns erwärmt und wird in Zukunft monatlich einmal die Festigkeit der Kellermauern prüfen. Groß! Finden wir.

(Text: ©riticale)

http://www.dmxkrew.com
http://www.rephlex.com
http://www.blackred.de
distillery.de