SO. 30.05.04 DANCE OR DIE! PART III: LUCIANO - LIVE + DJ!

up: Micro-Mini:
LUCIANO (Peacefrog, Cadenza, Perlon, Genf-CH) CASSY (Kwench Records, Perlon, Berlin) STALKER (1bit-wonder, Distillery) CHRIS MANURA (Ackerdub, 3000°, Distillery, Leipzig)
down: 2 Hot 2 Stop - Soul & Body Rock:
MILLE (Polishrecords, Playhouse) SLOWHAND E (Stars for Soul, Rhythm Club, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


LucianoGeht es nach den Lesern der Groove, dann ist Lucien Nicolet a.k.a. Luciano nicht nur die Entdeckung des Jahres 2003, sondern auch einer der besten Produzenten und Liveacts, die wir derzeit so haben. Wobei das mit den "Newcomern" ja immer so eine Sache ist. Denn Luciano treibt nicht erst seit gestern sein Unwesen auf den Tanzflaechen und Labels dieser Welt, releaste schon auf Labels wie Perlon, Klang Elektronik, Bruchstuecke oder Peacefrog - oft in Zusammenarbeit mit anderen (z.B. mit Ricardo Villalobos als Sense Club).

Aber sicherlich hat der gemeinsam mit Phil Quenum von Access 58 produzierte Microhouseueberhit des letzten Jahres "Orange Mistake" (Platz 5 der Groove-Charts 2003) grossen Anteil daran, dass auf einmal nicht nur Luciano in aller Munde ist, sondern auch sein eigenes Label Cadenza einen echten Bilderbuchstart hinlegte (Orange Mistake/Funky Dandy war die erste Veroeffentlichung). Beide - sowohl Cadenza als auch der Herr Labelbetreiber selbst - gelten inzwischen laengst nicht mehr nur als Geheimtipp, sondern gar als die neue Hoffnung der Genrefusion aus Microhouse und Minimaltechno.

Wobei ja gerade letzteres so ein Unding von Schublade ist, denn minimal ist an dieser Musik so gut wie gar nichts. Ein booty-shakin´ Beat, suedamerikanisch groovende Rhythmen und Hihats, melodische Flaechen oder einfach nur diese verdammt catchy Orgel-Line, dazu verwurstete Vocals und tausenderlei Effekte.
All das ist Programm, wenn der in der Schweiz lebende Chilene und Saengerin Cassy, aufspielen.

Und wo er mit Powerbook und Kaoss Pad aufkreuzt, da brennt die Huette, soviel ist sicher.

Seinen intensiv-pulsierenden Liveact umrahmen upstairs Chris Manura, seines Zeichens Vorzeige-House-Resident, sowie Stalker von der Convulse Crew.

Mental Groove
Bruchstuecke
Perlon
Peacefrog
Max Ernst
Nout


MilleEine Etage tiefer sorgt Mille vom de:Bug-geadelten Duo Mille & Mr. Hirsch mit seiner musikalischen Definition des Begriffes -Tanzmusik-, die auch vor Thrashmetal nicht zurueckschreckt, fuer gute Laune. Und gerade fuer letzteres steht zweifellos auch die Plakette - Stars for Soul, hier vertreten durch Slowhand E. (sb)

Mille & Mr. Hirsch at De:Bug
Stars for Soul
Convulse
distillery.de