SA. 21.02.04 FINEST SELECTION

up: Fates Tanzen im Krause Duo:
KRAUSE DUO NR.2 FEAT. CARLSN BASU, METABOMAN (Freude am Tanzen, Jena) CHRIS MANURA (Ackerdub, 3000°, Distillery, Leipzig)
down: Postcards from UK:
FLOGRESSIVE (Berlin) PHILIPP ALICKE (Philter Music)

Start: 23:00 | add to Cal


Krause DuoFinest Selection hosted by Chris Manura

Kein Reformstau im Club, wieder eine neue Veranstaltungsreihe in der Distillery.
Der von Chris´ meistens auf dem oberen Floor praesentierte Sound ist momentan irgendwo in der undefinierten Klangwelt zwischen House, Minimaltechno, Tech-House und Electro angesiedelt, wobei immer wieder klar wird, wie unsinnig es ist, einen Begriff dafuer zu suchen und die Identifizierung doch mehr in einem umfassenden Clubkontext zu suchen ist.

Dieses Clubprogramm steht hier auch im Vordergrund, weniger Bignames und faire Preise. Eine feine Auswahl ueberwiegend regionaler und nationaler DJ´s wird innerhalb des grob vorgegebenen musikalischen Rahmens fuer einen angenehmen Clubabend, gute Musik und eine familiaere und harmonische Atmosphaere sorgen.

Heute zu Gast das Krause Duo Nr.2 aus Jena. Einen heißen Ritt im Zweimanngefaehrt koennen wir Euch heute versprechen. Stil kurz und praegnant: Makrohouse und Rambazamba.

Die zweite Reihe des heutigen Abends findet im Keller statt denn wenn der Postmann dreimal klingelt gibts wieder eine neue Plattenlieferung aus Old Kingdom: UK Progressive zum Feinsten. Heute unser Gast aus Berlin: DJ Flogressive.

Flogressive startete mit dem Plattendrehen im zarten Alter von 19. Erste Eindruecke bekam er von einer Radioshow mit Steve Mason und einigen Sets von Nick Warren. In den Jahren 1997/98 formte das entstehende Global Underground Movement und der Progressive Style seine Defintion des Mixens, den Musikgeschmack und wie eine Party wirklich funktioniert. In dieser Zeit entstanden auch die fuer ihn wohl bedeutendsten Kontakte u.a. der zu Johanna Massive von Massive Records Oxfort. Ab den spaeten Neunzigern unterstuetzte sie ihn mit unglaublichen, extrem seltenen und unbekannten progressivem Vinyl und Cd´s.
Seine Sets kann man als Schmelzofen aus "chunky, dirty, deep, rollin´, techy, sexy, sleazy, percussive, mystic und progressive" Sounds bezeichnen (die Musik hier als klumpig, schmutzig, tief, rollend, technisch, sexy, unordentlich, trommelnd, mystisch und fortschrittlich zu uebersetzen, schien unpassend - Anm. d. Uebs.), getrieben von Basslines, minimal Vocals, Percussions, Flaechen, Breaks und "Industrielaerm".
Am Ende sind die Leute gefangen in seinen wilden, wahrhaft emotionalen Sounds - die Summe des Ganzen sind das Herz und die Seele seines Stils - auch Flogressive Style genannt.

Freude am Tanzen
Musik Krause
Philter Music
distillery.de