DI. 30.04.02 JAILHOUSEROCKER-TOUR BY FRANK LORBER

up:
FOCH (Psychodelic Disco, Kassablanca, Jena) CALAR ALTO (M-Bass-Y, Jena)
down:
FRANK LORBER (Nummer Schallplatten, Frankfurt) STEVEN CURL (VJ Distillery, Leipzig)

Start: 23:00 | add to Cal


Frank LorberFrank Lorber hat versucht, das, was er in den vergangenen zehn Jahren als DJ und als Hörer musikalisch erlebt hat, in ein Album zu packen. Durch die große Menge an Einflüssen und Inspirationen ist die Platte entsprechend vielseitig geworden. Von Ambient über Elektro und Minimal bis hin zu Club Techno ist alles vertreten. Frank wollte mit seinem ersten Artist Album nicht einfach eine stilistisch begrenzte DJ-Visitenkarte abgeben. Es sollte vielmehr ein Querschnitt durch seine musikalische Identität werden, die sich in zehn Jahren Musik hören und Musik machen gebildet hat. Die Platte steckt voller Überraschungen und spricht auf jeden Fall alle an, die mehr als nur einen Stil mögen.

Die Produzenten hat Frank auch so ausgewählt, daß ein Album mit Stücken unterschiedlichster Stilrichtungen entstanden ist. Mit Sikora deckt er die experimentelle, verspielte Ebene ab und verlagert sich auf ausgefeilte Breaks und Arrangements. So entstanden Atmosphären, die für sich sprechen. Die Titel "Jailhouse Rocker" oder "Medizin" dagegen entstanden sehr spontan bei einer Studiosession in Ober-Mörlen mit Electro-Meister Anthony Rother und Hitmachine Johannes Heil. Mit letzterem arbeitet Frank übrigens schon seit zwei Jahren unter dem Namen 'Projekt 69' zusammen. Ein weiterer langjähriger Freund, der Delirium-Mastermind und Labelchef von 'Federation of Drums' Joerg W. Henze ist hingegen für die eher brachialen und dynamischen Tracks wie "Blechtrommel" oder "Sky High" verantwortlich.

Der Titel des Albums bezieht sich auf ein Erlebnis, das Frank auf dem Weg zum Vision-Festival 2001 hatte: An der Grenze wurde er von der Schweizer Grenzpolizei verhaftet und saß von Samstag abend bis Montag mittag im Gefängnis. Wie sich später herausstellte, war der Grund dafür lediglich eine Geschwindigkeits-übertretung vor drei Jahren. Der Track "Jailhouse Rocker", der vorab auf 12"-Vinyl erscheint, nimmt ganz speziell auf dieses Ereignis Bezug.

Mit "Jailhouse Rocker" von Frank Lorber legt Sven Väths Label Cocoon Recordings sein zweites Artist Album vor und setzt damit den eingeschlagenen Weg fort: hochwertige elektronische Musik von interessanten und wegweisenden Künstlern auf einer global ausgerichteten Plattform zu veröffentlichen.

http://www.nummer-schallplatten.de
distillery.de